Tag 08 des Corona-Shutdown – Eine Woche ist rum

Eine Woche Ausgangssperre ist vorbei. Immer noch haben wir strahlendes Wetter. Man merkt, dass die Luft viel sauberer ist, als sonst.

Die wenigen Flugzeuge die man ab und an am Himmel sieht, haben nur noch ganz kleine, kurze Kondensstreifen. Das haben eine Bewohnerin und ich festgestellt. Wir haben uns gesagt, das liege an der sauberen Luft. Dann gibt es weniger Schmutzpartikel an die sich die Kondenswassertropfen anhaften können.

Wenn einer von euch das anders erklären kann, bin ich gespannt auf eure Antworten.

 

Das sieht richtig toll aus. Wie ein Urlaubsparadies.

 

Tag 03 des Corona-Shutdown – Das Wetter meint es immer noch gut mit uns

Auch dieser Tag war ein wunderschöner, sonniger Tag. Aber das soll sich in den nächsen Tagen ändern.

Daher waren heute auch mehr Bewohner und 2 Arbeiter im Garten.

Tag 02 des Corona-Shutdown – Morgens ist es am schönsten!

Auch heute war ich vormittags wieder im Garten. Es war wunderschön! Wieder traf ich die „üblichen Verdächtigen“. Die 3 Damen sind genau so gerne draußen. Ich darf sie euch heute vorstellen.

  1. die Sonnenanbeterin

    .
  2. die Schattenboxerin

    .
  3. La Donna è Mobile
    Frau Z. flitzt den ganzen Tag mit ihrem Rollator durch die Gegend. Da wir ja momentan das Heim nicht verlassen dürfen, dreht sie fleißig ihre Runden durch den Garten. Die Frau ist echt mobil!
    .

Zoobesuch gegen Wetter

Eigentlich wollten wir heute mit der Jungen Gruppe einen Ausflug in den Krefelder Zoo machen. Eigentlich. Aber nun ist es nass und kalt und wahrscheinlich fällt das ganze heute aus.

Soeben war Frau Domke vom Sozialen Dienst hier. Der Ausflug fällt aus. Aber sie hat eine Alternative geplant. Treffen um 11:00 Uhr im Seminarraum.

Wir werden Pizza bestellen und Spaß im Trockenen haben! …ooO( GsD )

Ich werde berichten.

Sitzgymnastik mit den Kindergartenkindern Juni 2019

Nach den letzten zwei sehr heißen Tagen weckte uns alle Montagmorgen um 03:30 Uhr mit lautem Getöse ein heftiges Gewitter.

Gewitter (5) – eigene Aufnahme von Juni 13, 2014
Datei: Lightning NOAA.jpg – Wikipedia – de.wikipedia.org

Danach stand wahrscheinlich jeder Bewohner senkrecht im Bett, so laut war das. Aber die heißen Temperaturen kühlten auch merklich ab. Das tat richtig gut! So schlief ich auch noch mal fest ein

Um 10:30 Uhr begann dann wie fast immer montags die Sitzgymnastik. Die Hitze stand immer noch in den Räumen. Da tat es gut, dass alle Fenster und Türen geöffnet waren.

Die Kinder kamen pünktlich. Sie gingen in Zweierreihe. Paarweise hielten sie sich an den Händen. Ich staune jedes mal, wie gesittet es in dieser Muli-Kulti-Schar zugeht. Da könnten sich die Erwachsenen eine Scheibe von abschneiden!

Da das Wetter zur Zeit echt anstrengend ist, für die Senioren allemal, hatten die Erzieherinnen das Programm den klimatischen Bedinungen angepasst. Es wurden keine körperlich anstrengenden Übungen gemacht. Vielmehr sangen uns die Kinder etwas vor und sangen und turnten Bewegungslieder. Wer wollte, konnte die zugehörigen Bewegungen, die die Kinder vormachten, mitmachen.

Es ist ein Lebensquell für die Senioren, den Kindern auch nur zuzuschauen. Sie gehen nicht. Sie hüpfen, rennen, springen, gestikulieren, das es eine helle Freude ist.

Ein wenig spielten wir Ball miteinander. Zuwerfen, Auffangen, mit Aufpraller auf dem Boden zuwerfen. Es gibt so viele Möglichkeiten mit dem Ball Gymnastik zu machen.

Das Abklopfen der Gliedmaßen mit einem Rohr (zum Beispiel umklebte Küchenkrepp-Rolle) dient der Aktivierung und konnte gut in die Gymnastikstunde eingebaut werden.

Allen hat es Spaß gemacht, sich miteinader zu bewegen. Aber alle Senioren konnten wegen des Wetters nur halbe Kraft voraus geben. Nur die Kinder waren quirlig wie immer. 😍

Schnee in Krefeld noch vor Weihnachten

Momentan sind ganz verrückte Wetterverhältnisse für den Niederrhein, für Krefeld! Das ist in aller Munde. Eine Dame der Hauswirtschaft erzählte heute morgen:

Treffen sich 2 Schneeflocken, noch in einer Wolke, kurz vor dem Absprung.

Sagt die erste zu der zweiten: „Und? Wo fliegst du denn hin?“

„Och“, sagt diese, „ich werde mal über Russland abspringen. Da kann ich mindestens bis März liegen bleiben. Und du?“

„Ich dachte mir, ich gönn‘ mir mal den Spaß und flieg‘ nach Krefeld. Da bricht schon nach einer Flocke das totale Chaos aus!“ 😂🤣

Vorgestern schneite es  ab ca. 11 Uhr den ganzen Tag lang. Alles war weiß und sah sehr schön aus. Durch das Fenster betrachtet. Allerdings war ich froh, dass ich nicht mehr raus musste.

Beim Blick aus meinem Fenster sieht man schon, dass das eine sehr nasse Angelegenheit war.

Nachmittags hatten 3 Damen der Hauswirtschaft einen Schneemann gebaut! Sie meinten, wenn nicht jetzt wann dann. Er würde bestimmt nicht lange halten.

Sie hatten Recht. Gestern Morgen war er fast schon wieder komplett aufgetaut. 😉