Skotty überrascht uns!

Eines nachmittags hörte ich Lachen und Schwatzen aus dem kleinen Speisesaal im Wohnbereich. Da schienen eine ganze Reihe von Bewohnern zusammengekommen zu sein. Dann erklang Musik. Ich dachte, Fr. Domke vom Sozialen Dienst ließe mal wieder Musik über den tragbaren Lautsprecher und Tablet des Wohnbereichs erklingen.

Doch dann hörte ich plötzlich ganz eindeutig Trompetenklänge.

Ich setzte mich auf meinen E-Rolli und fuhr den Tönen nach. Als ich am kleinen Speisesaal ankam, quoll das Publikum schon am Eingang hinaus auf den Flur.

Skotty der Eismann war mit seinem Nostalgie-Eisfahrrad und Trompete gekommen und verwöhnte die Bewohner mit Show, Musik und Eis.

Das war gar nicht im Veranstaltungskalender für unseren Wohnbereich angekündigt gewesen. Eigentlich war er für andere WBs geplant. Doch wir Bewohner von meinem WB freuten uns sehr über das unerwartete Geschenk!

Skotty der Eismann

Besuch des Posaunenchors Uerdingen im GTH 2019

Wie auch in den Jahren zuvor besuchte uns gestern der Posaunenchor Uerdingen, wanderte von Wohnbereich zu Wohnbereich und spielte Weihnachtslieder. Die Bewohner durften sich wünschen, welche Lieder sie hören wollten.

Die Gruppe an Blechbläsern bestand aus Trompeten, Flügelhörnern, Posaunen, Tenorhorn und Tuba. Ich mag diese Art von Musik sehr gerne. Für mich passt das perfekt zu Weihnachten. Ein wenig wehmütig denke ich an die Zeit, in der ich selber Waldhorn gespielt habe.

Posaunenchor Uerdingen im Gerhard Tersteegen Haus

Posaunenchor Uerdingen spielt weihnachtliche Musik im GTH 2018

Gestern war wieder der Posaunenchor Uerdingen bei uns im Heim und spielte Weihnachtslieder für uns. Fünf Trompeten, zwei Posaunen, ein Tenorhorn und eine Tuba (wenn ich richtig gezählt habe) gespielt von engagierten Frauen und Männern sorgten für weihnachtliche Stimmung im Gerhard Tersteegen Haus.

 

Sie fragten die Bewohner nach Lied-Wünschen. Alle Wünsche konnten erfüllt werden! Zum Schluss spielten sie noch zwei eigene  Wünsche. Mit „Alle Jahre wieder“ beendeten sie ihren Auftritt.

Angefangen auf Wohnbereich 4 arbeiteten sie sich durch das ganze Haus. Da sie vorher schon in einem anderen Altenheim aufgetreten waren, war das Höchstleistung für die Lippen der Bläser!

Doch sie machten uns Bewohnern eine große Freude. Langsam kommt man immer mehr in Weihnachtsstimmung! Vielen Dank!