Bunt bemalte Steine (Teil 2)

Da Julie May eine fleißige Leserin meines Blogs ist, bekam sie viel mit, was die Angestellten des Gerhard Tersteegen Hauses in der Pflege, in der Hauswirtschaft,  usw. für schwere, wichtige Arbeit leisten. So kam sie auf die Idee ihnen auch ein Paket mit Steinen zu schicken. Das schickte sie an die Einrichtungsleitung, Frau Kira El Kaamouzi. Von ihr bekam ich die Fotos zugesandt.

Bunt bemalte Steine (Teil 1)

Ich bekam in kleines, sehr schweres Päckchen zugeschickt. Ich warf einen Blick auf den Absender, denn ich war sehr misstrauisch. Es konnte ja eine Briefbombe oder sonstwas sein. Doch als ich die Absenderin las, wusste ich, dass es eine sehr liebe Leserin meines Blogs ist, Julie May aus Bremen.

Julie ist sehr kreativ. Sie fotografiert vieles mit einer Glaskugel und malt Bilder in Naiver Kunst und bemalt Steine. Als ich mich zu den bemalten Steinen im Netz umgesehen habe, stellte ich fest, das es mehrere Facebook-Gruppen zu dem Thema „Bemalte Steine“ gibt. Diese „SteinWelt“ war mir vorher gar nicht bekannt. Julies Steine tragen den Namen #BremerSteine.

Hier sind die Steine, die sie mir schenkte:

 

Post aus Bremen

Was sollte das wohl sein? Das Päckchen war klein. Dafür aber war es sehr schwer. Außerdem rappelte etwas darin, wenn man es schüttelte.

Herr Regels, der an der Pforte Dienst hatte, rief mich auf meinem Zimmer an: „Sie haben ein kleines Päckchen bekommen, Es liegt hier unten bei mir. Wollen Sie es abholen oder soll ich es in das Fach Ihres Wohnbereichs legen, dass es einer von den Pflegern mit nach oben nimmt?“

„Ich komme jetzt nach unten“, sagte ich. Ich war doch neugierig, wollte wissen, was das war!

Als ich unten ankam, lachte Herr Regels: „Wer schickt Ihnen denn Steine?“

„Ich kann es mir schon denken“, meinte ich, „Lassen Sie mich mal auf den Absender sehen.“

Jetzt war Herr Regels sprachlos „Ich meinte das eigentlich als Scherz!“

Ich kicherte. Als ich den Absender sah, sage ich: „Hatte ich mir doch gedacht!“

„Und?, Absender bekannt?“

„Das kommt von einer anderen Bloggerin. Sie bemalt Steine.“

„Ahaa???“, sein Gesich war ein einziges Fragezeichen.

Damit er und ihr sehen könnt was ich geschickt bekam, habe ich ein paar Fotos gemacht:

 

Danke liebe Juliane! Ich habe mich sehr gefreut! Ich habe auch das Wort herausbekommen das man mit den Buchstaben legen kann: GLÜCKSMOMENTE . Die hast du mir mit den Steinen gemacht! Vielen lieben Dank!