So war’s – Wieder Bastelbesuch

Der gestrige Bastel-Nachmittag mit dem Bereichsmaskottchen, der Tochter einer Pflegerin von mir, war wunderschön. Beide haben wir es genossen, glaube ich.

Dieses Mal haben wir das erste Mal nachmittags gebastelt. Das wasr ziemlich anstrengend für mich. Nachmittags bin ich meist schon ziemlich KO. Und die gemeinsame Zeit ist auch länger. Aber ich habe ganz gut durchgehalten. Eine Pause habe ich gemacht.

Liebe / Zuneigung setzt immer wieder unglaubliche Kräfte frei!

Hier sind die Bilder, die ich von unserem gemeinsamen Nachmittag gemacht habe:

So war’s – Sommerfest 2019 – Bilder

Hier sind die angekündigten Bilder, die ich machte:

Wenn ihr die Bilder anklickt, könnt ihr sie größer sehen.

So war’s – Konzert mit Fr. Storz und Kollegen Juni 2019

Freitag war es dann endlich so weit. Vorgestern war das Konzert. Es war wirklich sehr schön! Aber schaut und hört selbst:

alle Bilder (c)EwaSobocik

Ich habe mehrere Audiodateien aufgenommen. Doch irgendwie bin ich überfordert damit, die Audioclips bei mir zu finden. Dann sind sie wieder weg. Ich raufe mir noch alle Haare aus!

Jetzt gebe ich euch den Link zu den Sachen, die ich bisher habe. Das ist einmal ein Duett der beiden Damen und zum anderen das gemeinsame Lied „Wenn ich ein Vöglein wär“.

Also…  …. …. ….

Juhu! Jetzt habe ich doch alles gefunden und hochgeladen!

So war’s – Als wir Kinder waren

Der Vortrag der „Geschichtsschreiber“ heute Nachmittag war sehr interessant. Damit die Geschichten, die Erinnerungen der älteren Generation nicht verloren gehen, wenn die älteren Menschen sterben, hat der Arbeiter-Samariter-Bund das Projekt „Geschichtsschreiber“ ins Leben gerufen. Freiwillige besuchen ältere Menschen zuhause, lassen sich deren Geschichten erzählen und schreiben sie dann auf.

Es kamen 3 „Geschichtsschreiber“ zusammen mit ihren Senioren, soweit möglich, und einer Dame die die Moderation übernahm, zu uns ins Haus und lasen aus ihren Geschichten vor.

Da die Geschichtenerzähler teilweise mit anwesend waren, konnten sogar von den Zuhörern (Bewohnern und auswärtigen Gästen) direkt Fragen gestellt werden.

Das Thema, um das sich die Geschichten drehten war die „Kindheit“. Schule, Kirche, Messdienern, Kinderlandverschickung, …

Es wäre wirklich jammerschade, wenn diese Geschichten verloren gehen würden!

So war’s – Altweiberfeier 2019

Das Team des Sozialen Dienstes hatte sich viel Mühe gegeben und eine sehr schöne Altweiberfeier auf die Beine gestellt. Alle hatten sich fantasievoll verkleidet und ein richtig schönes Programm zusammengestellt.

Es gab Büttenreden, Karnevalsmusik zum mitsingen und schunkeln.

Ewa und Maria hatten sich als Pantomimen verkleidet und geschminkt. Sie machten ein Spiel mit den Bewohnern. Die beiden zeigten ohne Worte, nur mit Körpersprache Berufe und Aktionen, die wir dann erraten sollten. Das machte allen viel Spaß!

Auch für unser leibliches Wohl hatten sie gut gesorgt. Es gab Berliner (Krapfen, Kreppel, Pfannkuchen), Muzen, Kaffee und Co., Limo, Wasser mit und ohne Kohlensäure, Cola, später Liköre (Eierlikör, Beerenlikör, Baileys) und Bier. Dann gab es auch Mettbrötchen, Blutwurst- und Fleischwurst-Scheiben. Wir konnten gar nicht so viel essen und trinken, so groß war das Angebot.

Jetzt zeige ich euch noch einige Bilder, damit ihr euch noch besser vorstellen könnt, dass die Stimmung riesig war:

So war’s (2) – Gala-Dinner 2018

Hier kommen meine persönlichen Aufnahmen vom 4 Gänge Menü:

So war’s – Gala-Dinner 2018

Das Gala-Dinner im Jahr 2018 war ein voller Erfolg! Noch heute Morgen beim Frühstück waren nur Worte des Lobes zu hören. Das gab es bisher noch nie seit ich hier bin (2013).

Sogar Obelix, der sonst immer ein (oder mehrere) Haar/e in der Suppe findet, war rundum zufrieden. Er wollte sogar, dass die überflüssige Soße und Klöße eingefroren werden, um sie später noch einmal essen zu können. Doch das Essen war so köstlich, dass kaum etwas übrig blieb!

Hier ist das Menü:

 

Im Speisesaal unten war festlich eingedeckt:

 

Fotos von (c) M.G.Rzepka