Portier verwöhnt uns Bewohner

Am Wochenende sitzt Herr Schielke nachmittags immer bei uns an der Pforte. Ich hatte letzten Sommer schon einmal davon erzählt. Doch getreu dem Motto: „Tu gutes und sprich darüber!“ will ich davon gerne noch einmal berichten.

Er bringt den Bewohnern immer eine große Packung Negerküsse Mohrenköpfe Schokoküsse mit. Das hat mittlerweile Tradition und wir freuen uns darauf!

So kann man also auch mit kleinen Sachen Bewohnern eine Freude machen! 😉

pixabay.com

Wochenende

Am Wochenende sitzt zwei Mal im Monat Rudi bei uns an der Pforte. Dann gibt es für die Bewohner immer Mini-Schokoküsse. Die bringt er nämlich für uns mit. Die Packung steht dann geöffnet auf dem Empfangstresen und wer vorbei kommt und mag, darf sich bedienen!

2016-07-23 14.54.32
Auf Bestellung bringt er auch schon mal ein Pfund Erdbeeren, Johannisbeeren oder Kirschen mit. Je nach dem was gerade saisonal ist.

Das ist gerade für Bewohner, die nicht aus dem Haus kommen ein Segen.

Malen mit Frau Rix

Malen
Frau Sandra Rix sitzt zeitweise im Gerhard-Tersteegen-Haus an der Pforte. Letztens eröffnete sie uns, sie wolle Malen auf Leinwand für die Bewohner anbieten. Sie malt selber gerne in ihrer Freizeit. Die Gelegenheit die eigene Kreativität auf Leinwand auszudrücken, wolle sie den Bewohnern des GTH anbieten. Ob denn überhaupt jemand von den Bewohnern dazu Lust hätte?

Sie hing eine Liste aus, in der man sich eintragen konnte. Schnell fanden sich einige Bewohner, die das gerne ausprobieren wollten

So stellt sich Frau Rix mit den Materialien seit einigen Wochen zusammen mit ihrem jüngsten Sohn Phillip (er wird demnächst erst eingeschult) jeden Freitagnachmittag im Seminarraum zum Malen mit den Bewohnern auf. Sie macht das in ihrer Freizeit und für die Bewohner.

Heute hat Frau Rix ihren letzten Arbeitstag im GTH. Aber sie wird Malen für die Bewohner des GTH auch weiter anbieten. Toll!

Wir danken Frau Rix ganz herzlich für ihr Engagement!

Klarstellung zu Frank Regels

Sollte hier im Blog der Eindruck entstanden sein, der Vorstand des Neukirchener Erziehungsvereins entließe Frank Regels nach Ablauf des aktuellen Arbeitsvertrages in die Arbeitslosigkeit, möchte ich diesem Eindruck ganz entschieden entgegentreten!

Herrn Regels wurde von Anfang an eine Weiterbeschäftigung im Bereich der Altenhilfe angeboten. Allerdings sollte diese Stelle nicht mehr im Gerhard-Tersteegen-Haus sein, nicht einmal mehr in Krefeld.

Ihm wurde eine Stelle im Bereich der Altenhilfe in Neukirchen angeboten.

Die lehnte Herr Regels jedoch ab, da für ihn die Fahrtkosten und -zeit und der Lohn für eine halbe Stelle in keinem akzeptablen Verhältnis standen.

Um so froher sind wir, dass der Vorstand doch noch eine Möglichkeit schuf, Herrn Regels im GTH zu beschäftigen und ihm so bei uns einen unbefristeten Arbeitsvertrag im Gerhard-Tersteegen-Haus anbieten konnte.

Herr Regels hat seinen neuen Vertrag heute erhalten! Wir freuen uns mit ihm!

Herzlichen Glückwunsch, Herr Regels und
Herzlichen Dank an den Vorstand des Neukirchener Erziehungsvereins!

Frank Regels darf bleiben!

Was lange währt, wird endlich gut!

So sieht Erleichterung nach langer Wartezeit aus!

Der Einsatz, den viele Menschen für den Verbleib von Frank Regels im Gerhard-Tersteegen-Haus gezeigt haben, hat Wirkung gehabt.

Dass man sich so für den Verbleib eines Angestellten einer Einrichtung des Neukirchener Erziehungsvereins einsetzt, hat den Vorstand und die Geschäftsführung sehr beeindruckt!

Jetzt ist es amtlich: Frank Regels darf bleiben! Er erhält zum 1. August 2015 einen unbefristeten Vertrag für eine halbe Stelle als Alltagsbegleiter. Sein Aufgabenfeld umfasst dann nicht nur die Pforte, sondern er wird auch im Sozialdienst eingesetzt. Das ist eine gute Idee. Dort wird er weitere wertvolle Arbeit tun können.

Herzlichen Glückwunsch, Herr Regels und
Herzlichen Dank an den Vorstand des Neukirchener Erziehungsvereins!

Stimmen für Frank Regels von Blog und Facebook

Unterschriften für Frank Regels von Blog und Facebook

Stimmen für Frank Regels von Blog und Facebook

Gestern habe ich die Stimmen für Frank Regels ausgedruckt und Herrn D., der die „Für Frank Regels – Unterschriften“ – Liste verwaltet, gegeben.

Vielen Herzlichen Dank für eure Stimmen!

Ich werde berichten, wie es weiter geht!