Zum Gottesdienst in die Markuskirche

Ich bekomme am eigenen Leib zu spüren, dass immer weniger Leute Interesse an christlichen Lehren und der christlichen Kirche haben. Somit gibt es immer weniger Mitglieder der christlichen (katholischen wie auch evangelischen) Kirchen. Daher fehlt den Kirchen mit jedem Kirchenaustritt auch Geld.

Dadurch hat längst nicht mehr jede Kirche auch ihren eigenen Pfarrer. Die Pfarrer betreuen immer gleich mehrere Gemeinden.

Die Lutherkirche hat in der Evangelischen Kirchengemeinde Krefeld-Süd die wenigsten jungen Mitglieder. Daher bekommt sie nach dem Wegzug von Pfarrerin Busmann keine neue Pfarrstelle. Dazu fehlt einfach das Geld. Jetzt findet nur noch ein Mal im Monat ein Gottesdienst in der Lutherkirche statt.

Also werde ich heute mit dem E-Rolli nach Krefeld-Fischeln zur Markuskirche fahren. Ich habe eine Probefahrt gemacht. Ich brauche eine halbe Stunde für den Weg. Da das Wetter mitspielt, werde ich dort hin rollen!

 

 

Nachfolger von Pfr. Busmann

 

Dienstag Morgen fand ganz überraschend der dienstags ein Mal monatlich durchgeführte evangelische Gottesdienst im Gerhard Tersteegen Haus statt. In unserem monatlichen Veranstaltungsplan stand das nicht. Doch die Veranstaltungspläne werden im Voraus erstellt. Zu der Zeit stand es wohl noch nicht fest, ob der Nachfolger von Frau Pfr. Busmann bis dahin schon gefunden sei.

Wir Bewohner waren sehr gespannt, wer das denn nun wohl sei. Daher waren auch wirklich viele Bewohner in der Kapelle zugegen.

Ein junger, dynamischer, freundlicher Mann begrüßte uns und stellte sich erst einmal vor. Er heiße Falk Schöller und sei 48 Jahre alt. Er habe 4 Frauen, 3 Töchter und seine Frau. Er komme nicht aus dem NEV (Neukirchener Erziehungsverein), sondern sei theologischer Vorstand der Graf Recke Stiftung. Beide gehören zur Diakonie RWL (Rheinland Westfalen Lippe).

Dann feierte er einen sehr schönen Gottesdienst mit uns. Da es der erste Gottesdienst für ihn mit uns im neuen Jahr 2018 im GTH war, rankte sich seine Predigt um die Jahreslosung : „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst“. Sie stammt aus der Offenbarung des Johannes (21,6).

Da hat der NEV einen sehr sympathischen Pfarrer als Nachfolger von Frau Pfr. Busmann gefunden! Ich freue mich auf weitere Gottesdienste mit ihm!