Oval office

Uli hat einen genialen Comic zu Ostern gezeichnet!

Uliwood - handmade Cartoons & more

2. April 2018. Ostermontag! Wie feiert eigentlich unser amerikanischer Lieblingspräsident Ostern?  Hat er wirklich die größten Eier? Und wir das weiße Haus dieser Tage zum bunten Haus?

Das muss uns nicht kümmern. Euch allen ein wunderschönes Osterfest!

Ostern im weißen Haus4

Ursprünglichen Post anzeigen

Frohe Ostern 2018

Im Jahr 2018 feiere ich mein fünftes Osterfest im Gerhard Tersteegen Haus. Viele Leute haben an mich gedacht und mir geschrieben (außergewöhnlich für die heutige Zeit aber von mir sehr geschätzt!).

Oder sie haben eine Kleinigkeit in ein kleines Päckchen gepackt und mir geschickt! Es ist so schön, liebe Post zu bekommen!

Vielen lieben Dank dafür! Ihr habt mir eine große Freude gemacht!

pixabay.com

Für mich gebacken!

Die Enkelin von einer Bekannten von mir backt gerne. Kürzlich hat sie Ostergebäck für mich gemacht. Die Butterplätzchen sehen nicht nur sehr schön aus. Sie schmecken auch fantastisch! Und sie duften so verführerisch!!!

Sie sind so lecker, dass ich gestern fast zu viele davon gegessen habe. Aber keine Sorge. Ich habe sie nicht alle auf einmal verputzt! 😁 😂

Basteln zu Ostern mit dem Wohnbereichsmaskottchen

Samstag Morgen war meine Bastelfee, das Wohnbereichsmaskottchen, wieder bei mir.

„Ich bin ganz hibbelig“, sagte sie und tänzelte unten im Speisesaal neben mir herum. Es war 8:30 Uhr und ich frühstückte.

„Warum das denn?“, wollte ich wissen.

„Ich bin schon um 5:30 Uhr aufgestanden! … Mama schon um 5:00 Uhr!“, sie hüpfte von einem Bein auf das andere, „Ich bin doch sooooo gespannt, was wir basteln werden!“

„Wir machen was zu Ostern. Fensterbilder“, verriet ich.

Als wir dann kurz nach 9 nach oben fuhren, sagte ich ihr, dass ich jetzt erst einmal in Ruhe ins Bad müsse. Wenn ich fertig wäre, würde ich mich melden.

„Ja, Mama hat gesagt 10:00 Uhr…“, sie seufzte.

„Schauen wir mal. Vielleicht bin ich ja schon etwas eher fertig“, sagte ich.

Glückliche Kinderaugen sahen mich an.

Als ich eine halbe Stunde später fertig war und auf den Gang hinausrollte, strahlte sie mich an und hüpfte vor mir her zu meinem Zimmer.

Ihre gute Laune war ansteckend! Ich holte die ausgedruckten Vorlagen heraus, die ich ausgesucht hatte. Das Wohnbereichsmaskottchen war begeistert. 2 Hasenkinder und die Eltern als Fenstergucker!

Anfangen wollten wir mit den lustigen Hasenkindern. Zuerst sollte sich die Kleine die Farben für die einzelnen Tiere aussuchen. Ich hatte einen Block mit Karton in den verschiedensten Farben. Entschieden wurde ganz traditionell: Blau für den Jungen, Pink für das Mädchen.

Dann begannen wir mit dem Ausschneiden der Modelle. Anschließend wurden die Modell-Umrisse auf den bunten Karton übertragen.

Plötzlich klopfte es an meiner Zimmertür. Dann kam D. herein. Au weia! Das hatte ich ja total vergessen, dass sie an dem Samstag kommen wollte!

Doch ihr Kommen erwies sich als absoluter Segen! Sie ist sehr kreativ, sehr geschickt beim Basteln. Sie liebt Kinder und kann sehr gut mit ihnen umgehen. Außerdem konnte sie viel besser durchhalten als ich! Ohne sie hätten wir nie so viel geschafft.

So haben wir tatsächlich die Kinder fertig gestellt und für die Eltern die Schablonen schon mal ausgeschnitten.

Zuletzt schenkte ich der kleinen Bastelfee die beiden Blöcke mit buntem Tonpapier und buntem Karton.

Sonntag erfuhr ich dann von meiner Pflegerin, ihre Tochter habe den ganzen Nachmittag weiter gebastelt. Wie gut, dass ich ihr die Blöcke geschenkt hatte!

Samstag Vormittag war ein wunderbarer Vormittag! Das Wohnbereichsmaskottchen hat mich sehr glücklich gemacht!

 

Osternbesuch der Kinder vom Kindergarten Arche Noah


Frau El Kaamouzi begrüßte die Kinder und ihre Erzieherinnen des Kindergartens Arche Noah. Natürlich wurden auch die Bewohner begrüßt. Sie hatten sich schon sehr auf die Kinder gefreut.


Dann begannen die Kinder mit dem Käferlied.

Ein kleiner Junge begann. Seine Freundin war ein kleines Mädchen. Zusammen tanzten sie einen Ringelreigen.


Es begleitete sie ein Erzieher mit der Gitarre. Die Kinder sangen noch ein paar Bewegungs-Lieder. Sie waren ganz begeistert bei der Sache.

Dann durften die Kinder Ostereier suchen, die die Mitarbeiter des Gerhard-Tersteegen-Hauses versteckt hatten. Es waren ganz besondere, große Schokoladen-Eier von Milka.

Danach gab es eine kurze Pause. Weiter ging’s mit dem gemeinsamen Singen.

Es ist immer wieder schön, wenn uns die Kinder vom Kindergarten Arche Noah besuchen! Sie bringen einfach Leben zu den Bewohnern.


Quelle: pixabay.com