Woran erkenne ich ein gutes Pflegeheim? Das neue Prüfsystem

Original bei https://www.diakonie.de/

570 Abonnenten
Über 170.000 Menschen leben in diakonischen Pflegeheimen. Wir wollen, dass Sie einfach ein gutes Pflegeheim erkennen können. Wir haben ein neues Prüfsystem für eine gute Pflege mitentwickelt. Wie funktioniert das neue Prüfsystem? 1. Die Einrichtungen fragen Qualitätsbereiche vor Ort ab. Zum Beispiel: Hat sich die Mobilität der Bewohner verändert? 2. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen (MDK) prüft. Der MDK prüft stichprobenartig die Plausibilität der Ergebnisse. Zum Beispiel: Ist die Mobilität wirklich unverändert? Wie erklärt die Pflegekraft die Situation? Der MDK checkt weitere Qualitätsaspekte. Zum Beispiel: Wie verlässlich werden die Medikamente verabreicht? 3. Allgemeine Infos zum Pflegeheim. Zum Beispiel: Dürfen die Bewohner ihre Haustiere mitnehmen? Wie ist die Anbindung an den Öffentlichen Nahverkehr? Ab Sommer 2020 zeigen die Pflegekassen die Ergebnisse auf ihren Webseiten. So der Plan, wir sind gespannt. Und prüfen nach. Sie auch? Machen Sie sich selbst ein Bild. In unserer diakonischen Einrichtung in Ihrer Nähe unter https://hilfe.diakonie.de/

Der MDK ist im Haus

Gestern und heute sind insgesamt 6 Gutachter des MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) im Gerhard Tersteegen Haus. Für die Pflegeversicherung werden Pflegeheime jährlich unangemeldet besucht und begutachtet.

Der MDK prüft im Auftrag der gesetzlichen Pflegekassen, ob die Pflegeeinrichtungen die vereinbarten Qualitätsstandards einhalten. Dabei berät der MDK die Pflegeeinrichtungen mit dem Ziel, Qualitätsmängeln vorzubeugen sowie die Eigenverantwortung der Pflegeeinrichtungen und ihrer Träger für die Sicherung und Weiterentwicklung der Pflegequalität zu stärken.

So schreibt der MDK auf seiner Homepage.

Im GTH prüft der MDK 3 verschiedene Bereiche: Tagespflege, stationäre Pflege und die Wachkoma-Abteilung. Daher sind auch 6 Gutachter hier, 2 für jeden Bereich.

Zum Abschluss erstellt der MDK 2 Berichte. Der Prüfbericht enthält Stärken und Schwächen der Pflegeeinrichtung und eventuell empfohlene Maßnahmen zur Verbesserung. Der Transparenzbericht und Pflegenoten ermöglichen es dem Verbraucher die Leistungen einzelner Einrichtungen besser beurteilen und vergleichen zu können.

Wir, die Bewohner, merkten sofort, dass irgendetwas los war. Als ich unten im Speisesaal frühstückte, sah ich alle Wohnbereichsleiter, die einzelnen Abteilungsleiter und auch die Einrichtungsleitung geschäftig durch die Flure und den Saal laufen. Frau El Kaamouzi sagte uns Bewohnern dann, dass der MDK die nächsten 2 Tage zur Qualitätsprüfung im Haus sei.

Dann hoffen wir mal, dass das Gutachter-Team des MDK sieht und merkt, was für eine prima Einrichtung das GTH ist!

Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK) – Wiki