Kleine Pause

Mir geht es momentan nicht so gut. Tippen und auf den Bildschirm gucken strengt mich sehr an. Ich denke ich brauche eine kleine Pause.

 

Image by congerdesign from Pixabay

Bis bald!

Mein Selbstwert(-gefühl)

Sind Bewohner eines Alten-/Pflegeheims Menschen zweiter Klasse? Manchmal beschleicht mich dieses Gefühl.

Wir erarbeiten kein Geld mehr, kosten aber umso mehr. Und das in unserer kapitalistischen Welt. Wie lange wird das noch gut gehen?

Wir sind auf die Hilfe anderer angewiesen.

Dabei zählt es nicht mehr, was wir einmal geleistet haben.

Nicht nur der Körper lässt mehr und mehr nach. Auch der Geist lässt nach, wird schwächer.

Da das alles so ist, egal ob alt oder krank, habe ich oft das Gefühl, wir leben in getrennten Welten.

In den letzten Tagen hatte ich einige Erlebnisse, die kratzten doch wieder sehr an meinem persönlichen Selbstwertgefühl.

Heute Nachmittag fuhr ich mit dem E-Rolli in die Stadt. Es waren viele Menschen in der Fußgängerzone unterwegs. Es war sehr trubelig. Schnell sah ich alles nur noch sehr unscharf. Das macht Stress oft mit mir. Hmpf. 🙁

In der Augenarztpraxis gestern bat ich um einen Transportschein für den Taxifahrer, der mich vom Heim zur Praxis und wieder zurück fuhr. Da fragte mich die Sprechstundenhilfe nach meiner Befreiungskarte zur Krankenkassenkarte. Ich musste sagen, dass die zur Zeit nicht aufzufinden sei. Ich würde mich jedoch um eine neue bei der Kasse kümmern. Aber ich habe meinen Schwerbehinderten Ausweis dabei. Den würde sie nicht benötigen. „Das sieht man sofort, wenn man Sie sieht, dass Sie so einen Ausweis haben“, meinte sie. Schluck! Ich sehe also schwerbehindert aus. 🙁

Als ich dann nachher bei der Krankenkasse anrief, um nach einer neuen Befreiungskarte zu fragen, bat ich darum, diese dann zu mir ins Tersteegen Haus zu schicken.

„Die wird Ihrem Vater zugeschickt“, sagte man mir am Telefon.

„Schicken Sie die Karte doch direkt hier ins Heim!“, meinte ich, „schließlich benötige ICH die Karte und nicht mein Vater.“ 🙄

„Das kann ich nicht machen. Ihr Vater hat ja die Betreuungsvollmacht für Sie.“

..oO(Sesselfurzer!)

Manchmal ist es gut, wenn man meine Gedanken nicht lesen kann.

Erkältet

Dicker Kopf, schlapp, schwach… daher gibt es momentan nur Beiträge aus dem Archiv. Und jetzt gehe ich ab ins Bett!

pixabay.com – flockine

Klärende Gespräche

Heute hatte ich einige klärende Gespräche mit den beiden jüngeren meiner Tischfamilie, U. und Herrn H..

Da hat sich für mich einiges geklärt. Beide sind / waren krank.

Herr H. hatte einen grippalen Infekt und kehrt erst langsam wieder in den Alltag zurück. Großen Appetit hat er noch nicht. Er isst noch sehr wenig am Mittagstisch.

pixabay.com – ©Clker-Free-Vector-Images

 

U. hat eine Halsentzündung. Allerdings heute kein Fieber mehr. Ich habe ihr heute erst mal Salbei-Bonbons geholt und ihr gesagt, sie müsse viel trinken.

pixabay.com – ©Clker-Free-Vector-Images

Als der eine Pflegeschüler mich sah, als ich vom Einkauf zurück kam, erzählte ich ihm von den Salbeibonbons. „Hach, das ist gut, dass sie sich ein wenig um sie kümmern. Dann ist sie bestimmt schnell wieder fit!“, sagte er.

Jetzt kann ich vieles verzeihen!😉

Mich hat es voll erwischt

Mich hat es voll erwischt. Daher melde ich mich erst mal für die nächsten Tage ab.

Aka / pixelio.de