Socken zocken

In der Ergotherapie habe ich schon manch seltsames Spiel kennengelernt. Aber das von heute hatte den witzigsten Namen bisher. Es heißt tatsächlich „Socken zocken“.😀

Die Ergotherapeutin hatte die Regeln des Spiels, die zu lösende Aufgabe allerdings etwas umgewandelt. Ich sollte schon passende Sockenpaare finden. Doch um die Feinmotorik zu schulen, herauszuforden, sollte ich die Socken mit einer Klammer zu fassen bekommen und sie so vom Karton auf den Tisch legen.

Damit war das ganze nicht nur eine Schulung der Feinmotorik. Auch Konzentration, Ausdauer und Frustrationstolleranz wurden auf eine harte Probe gestellt.

Mit Hund-Katze-Maus das Reaktionsvermögen ankurbeln

Original bei altenpflege-online.net

Mit Hund-Katze-Maus das Reaktionsvermögen ankurbeln

Mit Hund-Katze-Maus das Reaktionsvermögen ankurbeln

In diesem Teil der Videoserie zeigt Bettina M. Jasper, wie Betreuende die Reaktionsfähigkeit von Bewohnern fördern. In diesem interaktiven Spiel ist außerdem Konzentration gefragt, ohne dass der Spaß zu kurz kommt.

Video Starten

Qwirkle

In der Ergotherapie habe ich ein neues Spiel kennengelernt. Für mich neu, denn das Spiel gibt es schon seit einigen Jahren. Es wurde 2011 zum Spiel des Jahres gewählt.

Es ist ein Logik- und Strategie-Spiel. Es wird mit 108 Spielsteinen gespielt, auf denen sich Symbole in sechs verschiedenen Farben und sechs verschiedenen Formen befinden. Das Prinzip des Spiels erinnert ein wenig an Spiele wie Scrabble oder Domino oder Rommé.

Die gute Mischung aus Glück, strategischem Geschick und Taktik machen das Spiel immer wieder interessant und spannend.

Letzte Woche spielte ich es zum ersten Mal mit der Ergotherapeutin. Gestern spielten wir dann sogar zu dritt, denn es war auch ein Praktikant mit dabei. Das Spiel kann von 2 – 4 Spielern gespielt werden. Ein Spiel dauert 30 bis 40 Minuten, passt also genau in die 45 Minuten Therapie-Zeit.

Nach einem Spiel war ich ganz schön groggy. Denn man muss sich sehr stark konzentrieren und vieles gleichzeitig im Blick haben. Doch es hat mir viel Freude bereitet!

©Katrin-musikhai

 

 

Qwirkle – Wikipedia

Kratzbild ist fertig

Endlich bin ich mit meinem Kratzbild fertig geworden. Ich war so erleichtert, dass ich es gleich aufgehängt habe. 😉 Daher konnte ich das Foto erst machen, als es schon hing. Vorher hatte ich nicht daran gedacht, dass ich euch versprochen hatte, das fertige Bild zu zeigen.

Kratzbild in der Ergotherapie weiter bearbeiten

Ich will euch einen kleinen Einblick geben, wie weit ich mittlerweile mit dem Kratzbild gekommen bin:

nach der zweiten Bearbeitung
nach der dritten Bearbeitung

Wie ihr seht, bin ich immer noch nicht ganz fertig. Ich bin gespannt wie es aussehen wird, wenn es fertig ist. Vielleicht schaffe ich das ja kommenden Freitag!

Kratzbild in der Ergotherapie erstellen

Freitagmittag habe ich in der Ergotherapie mit einem Kratzbild angefangen. Die Ergotherapeutin Frau Hendrich ist unglaublich kreativ und hat immer neue Ideen, was sie mit mir machen kann, um meine Feinmotorik zu trainieren.

Es war sehr anstrengend für mich, was die Konzentration anging. Nach 30 Minuten war ich so geschafft, dass ich aufhören musste. Spätestens seit ich Multiple Sklerose habe, weiß ich, dass geistige Arbeit genau so anstrengen kann, wie körperliche. Jetzt verstehe ich auch, warum man das Schachspielen als Sport bezeichnet! 😉

Hier sind ein paar Fotos von Freitagmittag:

Das Heft mit 15 Blatt, fertig zum Freikratzen hat die Therapeutin bei Kaufhof gekauft.

 

Diese beiden Bilder…
… hat die Therapeutin freigekrazt.

 

mein Bild, angefangen

Ich habe schon immer gerne gebastelt. Daher macht es mir Spaß, in der Ergotherapie immer wieder neue Techniken zu lernen. Allerdings mache ich oft den Fehler, heute mit früher zu vergleichen. Das macht mich dann unzufrieden. 😟