Morgen feiert das Haus den 20. Geburtstag

Schon seit Tagen wird eifrig geräumt, gerichtet, geputzt, geschmückt, aufgebaut und gehofft, dass uns das Wetter Freitag keinen Strich durch die Rechnung macht.

Denn Freitag feiern wir den 20. Geburtstag des Gerhard Tersteegen Hauses in Krefeld.

Es wird später auch ein „So war’s“ geben!

 

Ostereier färben in der Jungen Gruppe

Ich hatte ja bereits gesagt, dass ich viel gebastelt habe in letzter Zeit.

Da die Leitung der Jungen Gruppe abwechselnd von Mitgliedern des Sozialen Dienstes geleitet wird, wechselt es auch ab, was wir machen.

  • Manche machen eher Aufgaben aus dem Bereich Hirn Leistungs Training (HLT).
  • Andere machen Ausflüge mit uns.
  • Wieder andere schulen unsere Kreativität. Da wird dann gebastelt oder gemalt.

Letztens haben wir Osterhasen gebastelt. Ich hatte am davon erzählt.

Aber auch Ostereier haben wir gefärbt. Und zwar auf eine für uns alle ganz neue Weise, mit Krepppapier!

Dazu bekamen wir

  • hart gekochte Eier
  • Krepppapier in verschiedenen Farben
  • Gläser, mit Wasser gefüllt

Dann konnten wir loslegen.

  • Das Krepppapier wurde in kleine Fetzen zerrissen.
  • Dann wurden die Fetzen in Wasser getaucht.
  • Die nassen Papierfetzen klebten gut auf den hart gekochten Eiern.
  • Als des Krepppapier trocken war, wurde es von den Eiern entfernt.

Die Eier hatten die Farben gut angenommen. Es entstand ein sehr origineller Effekt!

Bilder zeige ich euch auch noch. Doch die muss ich erst zusammensuchen. Heute also erst einmal ein YouTube-Video:

Ostereier färben mit Krepppapier | How To?

 

 

Rosenmontag 2019

Der gestrige Rosenmontag war vom Wetter her ziemlich anstrengend. Es regnete immer wieder und ein kräftiger Wind heulte ums Haus und durch die Straßen. Man musste ständig Radio oder TV hören, ob die einzelnen Umzüge überhaupt stattfinden würden.

Der einzige, der pünktlich stattfand, war der Kölner Zug. Alle anderen Städte warteten etwas und starteten dann mit Verspätung. Auch der Krefelder Rosenmontagszug. Doch die Bewohner des Gerhard Tersteegen Hauses blieben lieber im Trockenen im GTH. Sogar unser eingefleischtester Karnevalsjeck Obelix blieb enttäuscht mit seinen ganzen Orden behangen im Heim.

Aber was würden wir nur ohne die Mitarbeiter des Sozialen Dienstes machen? Sie sorgten dafür, dass uns die Karnevalsstimmung doch noch erfasste.

Frau Kubens und Frau Ider hatten einen Rollwagen bepackt mit Getränken und amerikanischen Pancakes, einer Pfanne um die Pancakes warm zu machen, dazu Schokocreme. So wanderten sie von Wohnbereich zu Wohnbereich, um die Bewohner zu verköstigen. Dazu tönte laute Karnevalsmusik.

Wir Bewohner bedanken uns ganz herzlich!

pixabay.com