Der Blog hat Geburtstag

pixabay.com und wordpress.com

Vor drei Jahren erblickte dieser Blog das Licht der Welt. Er besteht seit dem 07.05.2014! Fast täglich erscheinen Beiträge. Daher gibt es mittlerweile 1359 Beiträge zu meinen Erlebnissen im Altenheim.

Ich habe dadurch vieles kennengelernt. Viel neues Wissen über das Leben in einem Pflegeheim, die Arbeit dort, die Menschen, die dort arbeiten. Ich habe viele interessante Menschen kennengelernt.

Viel habe ich über das Bloggen gelernt.

Auch in Zukunft werde ich diesen Blog weiterführen, wenn der neue Einrichtungsleiter, der Anfang des kommenden Monats hier anfangen wird, nichts dagegen hat. Vielleicht wird es nicht täglich neues zu berichten geben. Vielleicht werde ich auch noch einmal ein Thema wieder aufleben lassen.

Ich denke, dass mein Blog eine „Marktlücke“ bedient, etwas über ein Alten-/Pflege-Heim zu erfahren von einem Bewohner, der den Alltag dort selber erlebt.

Bleibt mir also treu und lest weiter meine Beiträge vom Leben „Inside“ eines Pflegeheims.

So war’s – Wir werden volljährig – Das GTH wird 18

Die Feier zum 18. Geburtstag des Gerhard Tersteegen Hauses war ein voller Erfolg. Insgesamt gab es 160 Anmeldungen zu Fest! Doch viele Bewohner des WB1 und somit auch ihre Angehörigen konnten wegen Krankheit der Bewohner nicht runter kommen. Dadurch hatte sich die Platzfrage unten im Speisesaal etwas entspannt. Es war trotzdem noch voll genug!

Der Soziale Dienst unter Frau Faust hatte wieder viele lange Tische mit Platzkärtchen aufgebaut. So gab es kein großes Gerangel um die Plätze. Jeder war gut untergebracht. Man hatte die Bewohner nach Wohnbereich zusammen gesetzt und berücksichtigt wer aufgrund der Hilfsmittel wie viel Platz benötigte.

Die Damen und Herren der Hauswirtschaft verteilten zu Beginn Sekt und Orangensaft. Auf die Tische stellten sie Kaffeekannen, Wasserflaschen und Teller mit sogenanntem Fingerfood, entweder süß oder herzhaft.

Auf den süßen Tellern befanden sich Minimufffins, Minischaumküsse, normale Muffins, Miniwindbeutel…

Auf den herzhaften Tellern gab es Mozzarella/Tomate/Basilikumblättchen zusammengesteckt mit einem Zahnstocher, herzhafte Wurst im Blätterteig. Minifrikadellen, Käse im Blätterteig…

Das Angebot war so vielseitig und groß, dass jeder etwas nach seinem Geschmack fand.

Her- und zusammengestellt waren die ganzen Köstlichkeiten von der hauseigenen Küche. Schon beim Erstellen des Berichts läuft mir wieder das Wasser im Munde zusammen!

Während wir Kaffee tranken, eröffnete Herr Riebe-Beier, Geschäftsbereichsleitung
Altenhilfeverbund des NEV, die Feierlichkeiten. Er stimmte mit uns gemeinsam das Geburtstagsständchen (Happy Birthday) an. Er erwähnte schwierige Zeiten, aber auch Höhepunkte der 18-jährigen Geschichte des GTH. Als Geschenk an die Bewohner sei auch zu sehen, dass das Haus nun kostenloses WLAN habe.

Als nächster sprach Herr Pfarrer Fricke-Hein, Vorstandsmitglied des NEV zu uns. Er hielt seine Ansrache kurz und hieß dann die Frizzles aus Köln willkommen, die wunderbares Improvisationstheater machen. Sie sind einfach umwerfend! Vielleicht gibt das Video der Frizzles einen kleinen Eindruck von den Qualitäten dieser echt starken, schnellen, fantasiereichen, wunderbaren, begeisternden Truppe.


Gebärdendolmetscher from Frizzles on Vimeo.

Die Frizzles

Wir werden volljährig – Das GTH wird 18

Heute feiern wir den 18. Geburtstag des Gerhard Tersteegen Hauses!

Das Wetter wird sonnig sein, aber auch ziemlich kalt.

Quelle: wetter.de

Dann muss man sich eben warm einpacken, wenn man draußen auf der Terrasse sein will (so wie ich es vor habe).

Jetzt habe ich noch ein Video mit den Frizzles gefunden, die auch bei uns zu Gast sein werden:

Kennen Sie die Frizzles? from Frizzles on Vimeo.

Es wird auf jeden Fall demnächst ein „So war’s“ mit Fotos und Berichten geben. Bleibt also gespannt!

So war’s – Geburtstagsposter

Es war ein richtig schöner Geburtstag in der Jungen Gruppe gestern. Frau Domke vom Sozialdienst war bei den Teilnehmern der Jungen Gruppe von Zimmer zu Zimmer gelaufen und hatte die Wünsche für die Pizzas aufgenommen und sie dann für 16:30 Uhr bestellt. Dann hatte sie den Seminarraum geschmückt.

Als wir dann um 16:00 Uhr im Seminarraum ankamen, verschlug es mir die Sprache so schön sah alles aus! Aber schaut selbst:

2016-12-29-16-13-59-2_marked
2016-12-29-16-32-56-2_marked

Geburtstagskuchen, gebacken von der jüngsten Tochter des Geburtstags'kind's

Geburtstagskuchen, gebacken von der jüngsten Tochter des Geburtstags’kind’s

2016-12-29-16-54-39-2_marked

Geburtstagsposter

Heute hat eine Teilnehmerin der Jungen Gruppe einen ganz besonderen Geburtstag. Da sie dieses Jahr an einem Donnerstag Geburtstag hat, will sie mit uns Pizza essen und gibt uns die Pizza aus. Das erfuhr ich gestern von Frau Domke vom Sozialen Dienst. Sie leitet abwechselnd mit Frau Rzepka die Junge Gruppe.

Frau Domke ist immer sehr kreativ und bastelt oft mit den Bewohnern. Sie dekoriert auch den Wohnbereich immer passend zu den Jahreszeiten und Feiertagen. Nun hat sie sich überlegt, für das Geburtstags’kind‘ ein Geburtstagsposter anzufertigen, das die Wand des Saals schmücken soll, wo wir feiern werden.

Und wer sollte das Poster beschriften? Natürlich einer aus der Jungen Gruppe. Wir sind insgesamt zehn Teilnehmer. Also musste Frau Domke einen der 9 Teilnehmer aussuchen, die nicht Geburtstag am 29. Dezember haben. Wer also? Klar! Ich war’s. *seufz*

Im Nachhinein denke ich, ich sollte immer riesengroß und mit Pinsel und Wasserfarben schreiben. Denn das ist mir ganz gut gelungen. Ich war überrascht!

15776591_1267674743288872_1269414573_o-2_marked
imag0613-2_marked
imag0615-2_marked
15748762_1829772347281377_742161398_o-2_marked

Sankt-Martins-Feier 2016

sankt-martins-feier-2016
Heute haben wir ganz stilecht eine Martinsfeier mit Weckmännern, Kakao und Martinsliedern.

Außerdem wird um 11 Uhr 11 die Karnevalssession eingeläutet.

Nachmittags bin ich zu Weckmann und Geburtstagsfeier eines Bewohners eingeladen. Ich kann mich also kugelrund futtern!

Baselmann.jpg
Von Albärt aus als, CC BY-SA 3.0, Link

Denn natürlich gibt es mittendrin um 12.00 Uhr wie immer das Mittagessen.

Bei der Sankt-Martins-Feier will ich ein paar Fotos machen. Dann gibt es ein „So war’s“.

Geburtstag: Zum 4. Mal im GTH

Heute habe ich Geburtstag. Zum 4. Mal, seit ich im GTH wohne. Der letzte mit einer 4 vorne. 😉 Daher werde ich heute nicht im Heim feiern, sondern im Elternhaus. Die große Feier im GTH hebe ich mir auf für nächstes Jahr!

seelenfarben.de - Christiana

seelenfarben.de – Foto: Christiana