Oma und der Bienenfrühling

Ich liebe die Geschichten mit Pia und Pit! In dieser wird dabei auch noch an ein zusätzliches Problem erinert, dass uns alle angeht!

Frühlingszeit

Oma und der Bienenfrühling
Oma Wolke und die Power für mehr Lebensraum für Bienen und Schmetterlinge

Es ging wieder los. Der Frühling, der ging los. Und Oma Wolke von nebenan, die ging auch los. Und zwar mit aller Power. Und mit ihren Freundinnen.
Pia und Pit staunten. Im letzten Sommer hatte die Nachbarin immer wieder geklagt, dass viel weniger Bienen und Schmetterlinge ihren Garten besuchten. „Früher waren es mehr, sehr viel mehr“, hatte sie gesagt. Ihre Miene dabei war ernst gewesen. Und dann hatte sie noch so etwas wie „Das muss sich ändern. Man muss etwas tun!“ gemurmelt.
Das war im letzten Sommer gewesen und Pia und Pit hatten diese Worte längst vergessen. Umso mehr staunten sie, als sie eines Nachmittags im Frühjahr die Nachbarin mit ihren beiden Freundinnen, mit denen sie oft zu Altfrauen-Gesprächen bei Kaffee und Kuchen zusammensaß, draußen auf der Straße trafen. Mit Schaufel, Spaten, Rechen und…

Ursprünglichen Post anzeigen 305 weitere Wörter

Wundervolles Wetter und immer noch Eierlikörberliner

Der Titel dieses Beitrags beschreibt meinen Freitagnachmittag. Das Wetter ist zur Zeit bestes Frühlingswetter: blauer Himmel, viel Sonne und angenehme Temperaturen.

Bei einer Spazierfahrt draußen kam ich bei der Bäckerei an der Ecke vorbei, bei Wolff. Bei einem schnellen Blick ins Innere des Ladens sah ich, dass dort immer noch Eierlikörberliner zu erstehen waren. Eigentlich ist es ein typisches Gebäck aus der Karnevalszeit. Aber es gab sie noch. Es sind Berliner, die mit einer Füllung aus Vanillepudding und Eierlikör gefüllt sind und mit Eierlikörglasur überzogen sind. Ich liebe sie!!

Eierlikör Berliner  <– Rezept bei Chefkoch.de mit Video von koch-kinoDE

 So setzte ich mich mit Berliner und einem Pott Kaffee auf die Terrasse. Herrlich!

Urlaubsatmosphäre

Zur Zeit ist das Wetter schönstes Sommerwetter und dass, obwohl eigentlich noch Frühling ist und die Eisheiligen noch vor uns liegen. Blauester Himmel ohne Wolken, Temperaturen um die 25 °C, Sonne, Sonne, Sonne…

Blick aus meinem Fenster heute Morgen, kurz vor 8.00 Uhr

Blick aus meinem Fenster 09.05.2016, 7:50 Uhr

 Da braucht man wirklich nicht mehr in Urlaub zu fahren!

Doch heute hat es sich schon wieder etwas zugezogen. Ich denke, die Eisheiligen werden noch ein Zwischenspiel liefern. Irgendwie bin ich auch froh darüber. Denn jetzt bis Herbst Hitze würde mir nicht gut tun.

Hitze und Multiple Sklerose

imag0770.jpg

10.05.2016, 9:40 Uhr

Kontrastausflug

Heute Nachmittag habe ich dann den Kontrastausflug gemacht.

Ich startete bei schönstem Wetter. Sonnenschein. Blauer Himmel. Ich hatte einfach Lust auf Tapetenwechsel und frischer Luft.

Doch ich war noch nicht weit gekommen, da sah ich in der Ferne dunkle Wolken am Himmel. ‚Es wird doch wohl nicht regnen‘, dachte ich, ‚Ach Quatsch… das ist doch noch ganz weit weg.‘ Es war zwar noch weit weg, aber, hey, wir haben April! Als ich etwa 15 Minuten unterwegs war, fielen die ersten Tropfen.

Ich rettete mich unter einen großen Balkon. Dann zog ich mein Smartphone hervor und rief bei meiner Schwester an. Es war nicht mehr all zu weit bis zu ihr. Aber dort meldete sich niemand. War so wie so eine Schnapsidee denn in ihre Wohnung wäre ich nie gekommen, im zweiten Stock, Altbau, ohne Aufzug. 😦

Als nächstes wählte ich die Nummer einer Freundin. Aber auch dort meldete sich niemand.

‚Na gut‘, dachte ich, ‚dann gehe ich eben zu Franken und hole mir ein Eis!‘ Franken ist ein deutscher Eismacher, der den Italienern eine echte Konkurrenz ist. Für mich haben sie das leckerste Eis in Krefeld.

Letztendlich muss ich ein gutes Bild abgegeben haben, als ich bei bestem Aprilwetter außen von Hagel und Regen umgeben, innen mit Frankens Eis gestärkt unter einer Markise vor der Eisdiele Schutz suchte. In das Lokal komme ich leider nicht hinein, da man dazu eine hohe Treppenstufe überwinden muss. Mit E-Rolli keine Chance. 😉

Die besten Eisdielen in Krefeld

Haben Hühner einen Nabel?

imag0617.jpg

Diese possierliche Familie steht auf dem Tresen des Empfangs des GTH. Frau Rx. vom Empfang hat sie gebastelt. Bei dem dritten, kleinsten ist der Schnabel wohl mit dem Klebstoff nach unten gerutscht.

„Dieses Huhn hat keinen Schnabel… ach… da unten ist er… jetzt hat das Huhn einen Bauchnabel!“, sagte ich.

„Haben Hühner überhaupt einen Bauchnabel?“, fragte Frau Ro., „Sie wachsen doch im Ei heran und werden dann aus dem Ei schlüpfen.“

„Stimmt!“, bestätigte ich.

„Klar haben sie eine Nabelschnur!“, meinte Frau F., „Da ist doch immer so eine Schnur, die mit dem Dotter verbindet.“

Schon war eine lebhafte Diskussion in Gang gesetzt.

Was meint ihr? Haben Hühner eine Nabelschnur, einen Nabel?

Wer es ganz genau wissen will, der schaut sich die Seite von Wissen macht Ah! an

Oder ihr klickt hier: >>klick

Haben Hühner einen Nabel