Gleich beginnt die Weihnachtsfeier

Alles ist aufgeregt… wuselt herum… Aufzug fahren wir in Wohnbereichseinheiten…

Ich werde gerufen!

Ich erzähle euch später, wie es war!

Wenn die Gedanken Karussell fahren

Jeder kennt die Situation. Wenn man vor einem wichtigen Termin steht, wirbeln die Gedanken ganz schön durcheinander im Oberstübchen.

Das hat zur Folge bei mir, dass ich ziemlich angespannt bin und oft überreagiere.

Dann wird es oft ziemlich brenzlig. Ich werde dann laut und ruppig, fahre mit dem E-Rolli ziemlich riskant und gewagt auf höchster Stufe durch die Gegend. Das kann dann ganz schön gefährlich werden.

Da eine solche Situation schon einige Male aufgefallen ist, hat sich eine meiner Pflegerinnen überlegt, wie das entschärft werden kann.

Daher bin ich heute den ganzen Tag oben auf dem Zimmer, bekomme dort auch sämtliche Mahlzeiten. Natürlich darf ich zur Therapie oder zum Einkaufen fahren. Ich bin weder eingesperrt noch unter Quarantäne.

Aber alles läuft so viel entspannter und ruhiger ab.

Es scheint zu wirken. Heute Morgen schmeckte mir sogar der Morgenkaffee des Heims! Ich dachte erst, der Kaffee sei hier auf dem Wohnbereich aufgegossen worden. Aber auf Nachfrage sagte man mir, es sei der selbe wie unten. Die Hauswirtschafterin vom Wohnbereich hatte den Kaffee von unten geholt. Interessant! Ich war entspannt und der Kaffee schmeckte!

Morgen früh esse ich das Frühstück noch einmal oben. Ich werde nämlich um 8:10 Uhr vom Taxi abgeholt. Kaffee unten gibt es erst ab 8:00 Uhr. Da wird der anstehende Arzt-Termin wohl für Anspannung sorgen. Mal schauen, ob der Kaffee dann noch schmeckt.😉