Es ist so unerträglich heiß…

… dass mir die ganze Zeit der Schweiß übers Gesicht läuft 😰 …

… 💧 …

… es ist unerträglich schwül und drückend 😰 …

… 💧 …

„Haben Sie Bier getrunken?“, fragte mich die Pflegerin, als sie mir beim Ausziehen half.

„Nur Wasser, Tee und Buttermilch“, antwortete ich.

„Ach so“, sagte sie.

„Warum?“, fragte ich.

„Sie sehen so aus“, war die Antwort .oO( rot, schweißtriefend, KO…)

… 💧 … … 💧 … … 💧 …

Ich grinste sie schief an. 😰 …

„Aber gehen Sie heute nicht so spät schlafen“, meinte sie.

„Bestimmt nicht!“, erwiderte ich, „Dazu bin ich viel zu KO!“ 😰 …

… 💧 … … 💧 … … 💧 … … 💧 …

Also werde ich nun am Computer aufhören, um zu verhindern, dass meine Tastatur in Schweiß ertrinkt! Hoffentlich wird es bald kühler!

Hitze
GBPicsOnline.com

Plantschbecken für Senioren

Was tut das Gerhard Tersteegen Haus für seine Bewohner bei der Hitze? Hm… so einiges…

Statt der heißen Vorsuppe beim Mittagessen gab es Kaltschale. Variation auch hier!

Vorgestern gab es zum Nachmittagskaffee zum Beispiel Eis!

Nachtisch oder zum Kaffee: Eis

Es gab einige Male als Nachtisch oder als Erfrischung zwischendurch kühle Wassermelone.

Nachtisch: Wassermelone

Auch Eiskaffee haben wir schon zum Nachmittagskaffee gehabt.

Eiskaffee

Was aber wirklich sehr erfrischend ist, sind die Plantschbecken, die auf jeder Terrasse eines jeden Wohnbereichs und unten aufgestellt wurden, um sich bei einem kühlen Fußbad zu erfrischen!

Außerdem sind überall Sonnenschirme aufgestellt, um vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

Wie man sieht, passte man trotz oder gerade wegen der Mörderhitze gut auf uns auf.

Heute ist es endlich kühler!

 

 

 

So war’s – Sommerfest 2019 – Bilder

Hier sind die angekündigten Bilder, die ich machte:

Wenn ihr die Bilder anklickt, könnt ihr sie größer sehen.

So war’s – Heute Sommerfest 2019

Es war ein schönes, rauschendes Fest! Das Wetter war wunderbar, sonnig aber nicht zu heiß, ideal. Es gab total leckeres zu essen.

Zum Kaffee gab es Erdbeerkuchen, Beerensahne-Bisquitrolle und Eis.

Nachmittags und abends wurde gegrillt, Bratwürste und eingelegten Schweinebauch. Dazu gab es verschiedene Salate, Kartoffelsalat, italienischen Nudelsalat und Krautsalat. Es gab verschiedene Brotsorten. Zu trinken gab es Bier vom Fass, verschiedene Wässer, Limonade, Säfte, Cola.

Zum Nachtisch hatte die Hauswirtschaft große Schüsseln mit Vanillequark und mit Fruchtsalat zubereitet.

Von allem gab es reichlich. Wir konnten uns rundum satt essen. Hmmmm, lecker!

Morgen zeige ich euch Fotos! Ich muss sie erst noch bearbeiten!

Heute Sommerfest 2019

Später gibt es hoffentlich ein „So war’s“ 😊

Die Hitze fordert ihre Opfer

Die Hitze dauert schon so lange an. Das sind wir in Deutschland gar nicht gewöhnt.

Ende Mai fing es an warm zu werden.

Ab Juni wurde es sehr warm, dann unerträglich heiß.

Jetzt haben wir Anfang August und es ist immer noch heiß. Seit Wochen sind es 30°C und mehr. In den nächsten beiden Tagen werden 36°C und mehr erwartet.

Laut Bauernkalender sind jetzt die ‚Hundstage‘, benannt nach dem Sternbild Großer Hund (Canis Major). Sie dauern vom 23. Juli bis zum 23. August. Das bedeutet, dass wir noch länger schwitzen werden.

Das heiße Wetter macht das Leben sogar für gesunde anstrengend, vor allem auch, weil es nachts gar nicht mehr richtig abkühlt. In den Häusern steht die Hitze!

Ich schlafe bei weit geöffneten Fenstern. Morgens, so gegen 03:00 wird es etwas ‚kühler‘. ‚Frische‘ Luft streicht über mein Gesicht. Herrlich!

Aber schon ab 08:00 Uhr wird es wieder so warm, das kein frischer Windhauch zu spüren ist.

Die Senioren leiden sehr unter der Hitze. Die Todesfälle häufen sich. Mittlerweile stehen schon 4 Namenstafeln auf der Andachtskommode unten im Speisesaal und leisten Frau Ga. Gesellschaft. Und es werden noch weitere erwartet.

(c) Katrin – musikhai

 

Was tut das Heim für seine Bewohner? Ganz wichtig ist es, bei diesen Temperaturen zu trinken. Daher laufen die Angestellten ständig mit Wasser und Limonade herum und sehen zu, dass getrunken wird.

(c) Katrin – musikhai

(c) Katrin – musikhai

 

 

 

 

(c) Katrin – musikhai

Die Wiese vor dem Haus ist komplett verbrannt. Grünes Gras war einmal.

Frau El Kaamouzi (Einrichtungsleitung) hat mehrere Planschbecken besorgt, eins für die Terrasse und je eins für jeden Wohnbereich. Sie werden jeden Tag mit frischem Wasser gefüllt und dienen den Bewohnern als kaltes Fußbad.

(c) Katrin – musikhai

 

Nacht ohne Ohrstöpsel!?

Mein Nachbar ist in letzter Zeit ziemlich laut. Damit ich nachts doch schlafen kann, habe ich mir angewöhnt, mit Ohrstöpseln zu schlafen. Nachdem ich verschiedene Modelle ausprobiert hatte, fand ich die WELLNOISE Silikon Ohrenstopfen am besten. Sie passen sich sehr gut den Ohren an, drücken nicht auch wenn man auf der Seite liegt und schirmen Aussengeräusche gut ab.

Jetzt wurde vorgestern spät abends der Nachbar ins Krankenhaus gebracht. Eigentlich hätte ich die Ohrstopfen also nicht mehr gebraucht. Aber… ich habe sie dann trotzdem wieder eingesetzt. Da ich bei diesem Sommerwetter meine Fenster sperrangelweit geöffnet habe und auch lasse und bei dem schönen Wetter Menschen draußen sitzen, reden, Musik hören, ist es auch ohne rufenden Nachbarn recht laut.

Ausserdem gewöhnt man sich an das Abgekapselt-Sein. Ich habe mich nicht nur daran gewöhnt. Ich schätze das mittlerweile sogar sehr! 😉