Schlaf

Gesprächsthema am Frühstückstisch

Manchmal könnte ich lachen wenn ich den Tischgenossen Generation 90+ an meinem Tisch zuhöre.

Die erste Frage, die einem morgens gestellt wird, wenn man am Tisch Platz nimmt, lautet:

„Und? Gut geschlafen?“

Übliche Antworten:

1

„Hörn Sie mir auf! Gar nicht habe ich geschlafen! Um 5 Uhr bin ich dann endlich eingeschlafen. Und dann war es wieder Frühstückszeit.“

Sie seufzte theatralisch.

2

Ich habe mich die ganze Nacht hin und her gewälzt. Konnte einfach nicht schlafen. Das ist ja so grässlich!

Die anderen nicken oder fragen : „Was hat er gesagt??? Ich glaube mein Hörgerät braucht neue Batterien.“

Als Hörgeräte-Träger muss man seine eigene Stimme sehr laut hören. Folge: man spricht sehr leise, weil man sonst meint man würde schreien.

3

„Ich habe endlich mal wieder gut geschlafen!“, strahlend und zufrieden lehnte sie sich auf ihrem Stuhl selbstgefällig zurück.

„Oh … sie Glückliche …“, tönte es von den anderen Tischgenossen neidisch zurück.

Aber eine kleine Spitze konnte ich mir nicht verkneifen: „Na … dann wird die nächste Nacht wieder wie früher. Zwei gute Nächte hintereinander…“

Es wurde wieder theatralisch geseufzt.