Die Grünen stimmen für Tierquälerei!!!

Ich war ja immer schon der Meinung, dass Politik ein schmutziges Geschäft ist. Aber musstet ihr (Politiker) meine Meinung noch übertreffen???

Gutes Karma to go ®

Wie grausam darfs denn sein?

Angenommen, ich wäre Anhänger eines sehr verbreiteten Kultes, der auch in Deutschland immer mehr Anhänger findet und wollte für die bevorstehende Halloween Feier ein paar Lämmer bei lebendigem Leib aufschlitzen, sie an den Füßen aufhängen, sie langsam ausbluten lassen und dann verzehren.

Der Gott meines Kultes ist sehr eigen und eine Betäubung, die den Vorgang zumindest etwas humaner gestalten würde, entspricht nicht seinen Vorstellungen, denn das Leid und das Schreien der wehrlosen Wesen gehört für ihn zwingend dazu.

Angenommen, ich würde einen Antrag stellen, diese grauenhafte Prozedur, ohne Betäubung in einem Schlachthof vornehmen zu lassen, auch wenn sie gegen das geltende Gesetz hierzulande verstösst.

Angenommen, ich fordere diese Sonderregelung einfach für mich ein. Das Tierschutzgesetz ist zwar im Grundgesetz verankert…aber hey, es ist nicht alle Tage Halloween, mein Gott ist wichtig, mein Kult ebenfalls. Das Leid und die Angst der wehrlosen Geschöpfe nicht.
Dauert…

Ursprünglichen Post anzeigen 552 weitere Wörter

Krefeld, meine Stadt im Sommer. Von Jada – Klasse 9

Dieses Loblied auf meine Heimatstadt finde ich so gelungen, dass ich es rebloggen muss!

Mediothek Krefeld

Krefeld, meine Stadt im Sommer

Krefeld, ich liebe deine Farben im Sommer.

Sie leuchten.

Wie der Lila Lavendel in der Abendsonne blüht.

Vogelgezwitscher im Stadtwald.

Wassergeplätscher.

Krefeld, ich liebe deine Innenstadt-Nacht

Junkies am Theaterplatz, dein gelbes Laternenlicht

Grell und doch schön warm.

Leuchtende Schaufenster suchen nach Aufmerksamkeit.

Krefeld, ich liebe deine Farben, blau – rot

In der Grothenburg und gröhlende Fans

Im Eisstadion deine Farben, gelb – schwarz

Krefeld, ich liebe deinen Klang

Affengebrüll aus Käfigen

Teeniegekreische auf Bänken

Kindergelächter, quietschende Schaukeln

Schlürfen von buntem Wassereis

Krefeld, meine Stadt im Sommer

Jada

  1. Klasse, Realschule Horkesgath

Ursprünglichen Post anzeigen

durchbruch bei plastikmüll-recycling?

Wir müssen Wege finden, was man mit dem ganzen Müll machen kann. Sonst ersticken wir bald darin!

campogeno

»» plastikmüll aus den ozeanen: recycling von pet-flaschen und verpackungen «« rucksäcke, sportchuhe, jacken, trikots, blusen oder abendkleider; immer mehr hersteller entdecken plastikmüll als rohstoff. bei aus plastikmüll hergestelltem polyester werden rund 50% energie und 50% an co2-emissionen eingespart. auf neue fossile rohstoffe aus erdöl wird komplett verzichtet. alleine 89 pet-flaschen stecken in einem abendkleid. sogar fischernetze werden recycelt. kunert strickt daraus strumpfhosen. und mit rucksäcken und schulranzen halten wiederverwendete plastikflaschen auch einzug in die schulen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Versorgungsoptionen

Hallo Elwira,

ich lebe seit 5 Jahren in einem Altenheim/Pflegeheim und möchte dir sagen, dass es auch gute Heime gibt!

Ich fühle mich im Gerhard Tersteegen Haus sehr wohl.
Ich (Rolli-Fahrerin, Pflegegrad 3) werde hier gut versorgt.
Das Essen schmeckt mir sehr gut.
Es gibt sehr viele Freizeitangebote.
So viel sozialen Kontakt und Aktivitäten hatte ich vorher lange nicht mehr.

Über „Meine Erlebnisse im Altenheim“ führe ich einen gleichnamiigen Blog. Ich würe mich freuen, wenn du mal reinschaust!

Liebe Grüße von
Katrin

;Das denke ich... Elwira Szyca

SAMSUNG CAMERA PICTURESIn letzter Zeit habe ich mal wieder viele Assistentinnen kommen und gehen sehen. Eine blieb mir besonders in Erinnerung und sie gab mir auch unbewusst Anlass über einiges nachzudenken. Umso länger ich Assistenz in Anspruch nehme, umso weniger überraschen mich einzelne Charaktere. Hier war das Besondere, dass es in vielerlei

Ursprünglichen Post anzeigen 599 weitere Wörter

Jung, älter, alt

Dieser Beitrag passt wunderbar zu mir und meinem Leben. Auch ich fühle mich doch eigentlich gar nicht so alt. Im Altenheim bin ich tatsächlich eine der jüngeren. Aber für meinen 19-jährigen Neffen bin ich alt. Auch für die meisten meiner Pfleger bin ich einerseits jung, verglichen mit den anderen Bewohnern im Alten/Pflegeheim aber alt, verglichen mit ihrem eigenen Leben.
Die Aussage von frauholle52 : „Was für ein Kuddelmuddel!“ trifft mein Gefühl absolut!

Regenbogen und Freudentränen

Eltern sind alt, ich bin jung und meine Kinder noch nicht ganz erwachsen. Das ist meine gefühlte Wahrheit.

Vor ein paar Tagen fiel mir ein alter Brief meiner Mutter in die Hände. Sie erzählte darin von ihrer Schwangerschaft, meiner Geburt und wie sie die ersten Monate mit mir erlebte. Mein Vater fügte die Erinnerung an seinen ersten Kontakt mit seinem ersten Kind bei.

Meine Eltern waren einige Jahre jünger als meine Kinder heute sind, als ich geboren wurde. Komisch, sie kamen mir immer alt vor. Und meine Kinder kommen mir immer furchtbar jung vor. Dabei ist mein Ältester jetzt genauso alt, wie ich war, als er geboren wurde. Damals kam ich mir schon sehr erwachsen vor. Und meine Eltern waren immer noch alt. Dabei bin ich heute älter als sie, nachdem sie Großeltern wurden. Und ich komme mir immer noch jung vor. Dabei bin ich aus der Sicht meiner Kinder…

Ursprünglichen Post anzeigen 129 weitere Wörter

Reblog – End-Station – von Nati

Hier saß sie nun, auf ihren alten Sofa und blickte sich um. Mehr als 60 Jahre wohnte sie hier, in ihrer schönen großen Wohnung. Zuerst mit ihren Mann, der bereits vor 10 Jahren verstorben ist. Später mit ihren 2 Kindern, ein Mädel und ein Bub. Vielleicht sitzt sie hier zum letzten Mal. Die Koffer stehen […]

über End – Station — Herz & Verstand