Neues Unterrichtsfach „Gesundheit“ gefordert

Einen ganz neuen Weg gehen einige Schulen in Sachsen-Anhalt auf der Suche nach Pflegenden. Sie binden das Fach Pflege als neues Unterrichtsfach in die Stundenpläne der neunten und zehnten Schuljahre ein. Dazu gehört auch ein Praktikum in einer der kooperierenden Einrichtungen. Wie Alexa und Thea schon sagten: wenn sich die Schüler schon nicht für einen Pflegeberuf entscheiden, so können sie für den privaten Bereich Nutzen aus dem Gelernten ziehen.

Lehrercafe

Schon lange wird es gefordert, das neue Unterrichtsfach. Ob es nun Pflege heißt oder Gesundheit, ganz egal. Die Forderung danach wird immer lauter. Und das ist gut so, wie wir im Lehrercafe hinreichend diskutiert haben. Allen voran bemüht sich die Krankenkasse DAK um das neue Unterrichtsfach und belegt in einem aktuellen Präventionsradar, an dem über 7000 Schüler aus 408 Klassen teilgenommen haben, dass Schüler der Klassen 5 bis 10 erhebliche Gesundheitsrisiken aufweisen.

Ursprünglichen Post anzeigen 269 weitere Wörter

Schreiben gegen Rechts – ein Buch der Zuversicht!

Anna Schmidt ist mir und hoffentlich noch vielen anderen ein großes Vorbild mit ihrem unermüdlichen Kampf gegen Rechts!
Danke!

Bunt und farbenfroh ...

Schreiben gegen Rechts

Eine Momentaufnahme in Berlin: Ich gehe in die Markthalle, kaufe beim Wurststand Salami am Stück. Der Verkäufer, der mir sehr freundlich mein Rückgeld gibt, hat asiatische Augen. Die Steinpilze beim Gemüsehändler bekomme ich von einem offensichtlich türkischen Mitbürger. Die Bäckereiverkäuferin antwortet mir in breitestem Schwäbisch. Nachher ruhe ich mich im Café aus. Dort sitzen an einem Tisch englischsprachige Studenten. Am nächsten Tisch unterhalten sich ein deutsches Paar und ein Mann mit holländischem Akzent. Als ich später in den Bus einsteige, lasse ich einer Mutter, die ein Kopftuch trägt, mit ihren Kindern den Vortritt und den Busfahrer kann ich von seinem nationalen Hintergrund her nicht einschätzen. Zuhause angekommen treffe ich vor der Haustür meinen syrischen Nachbarn und grüße ihn herzlich. Kaum habe ich die Haustür hinter mir geschlossen, ruft mich meine Schwägerin an, die aus Kenia stammt. Das ist Realität in Deutschland.

Eine Momentaufnahme nach der Bundestagswahl: Die einen feiern einen für…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.092 weitere Wörter

Urgroßmutters und Großmutters Zeiten…

Viele der Bewohner des Gerhard Tersteegen Hauses sind noch in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts geboren und haben ähnliche Bilder. Im Wohnbereich 3 hängen viele davon an den Wänden.

Wohnbereich 3 des GTH

HEIDE- UND HEIDJERBLOG

…um 1900… 🙂 So weit weg und eigentlich doch nicht… 🙂

Scan_Pic0029Scan_Pic0030Scan_Pic0028Scan_Pic0031Scan_Pic0027

Einen schönen Abend aus der Heide!

Ursprünglichen Post anzeigen

Sonntags im Café

Diese wunderschön geschriebene Geschichte passt sehr gut zu meinem Blog aus dem Altenheim!

Klatschmohnrot - von Tag zu Tag

IMG_5592Sonntags im Café

Lieber Frank,

es ist Sonntag und wieder sitze ich in unserem Café. Ich habe mir ein Stückchen Käsekuchen bestellt und einen Kaffee mit Milchschaumwölkchen. Es ist Oktober. Der Herbst zeigt sich in seinen herrlichen Farben, die gerade von der Sonne ins rechte Licht gesetzt werden. Ich schaue aus dem Fenster und denke an dich.

Es geht mir gut heute, denn gestern haben mich die Kinder besucht und wir hatten einen schönen Tag. Ich habe die Gesellschaft genossen und als am Abend alle wieder nach Hause fuhren war ich erschöpft, aber glücklich.

Du weißt ja noch gar nicht, dass Linda wieder schwanger ist. War das eine Freude, als sie es uns erzählte. Endlich wird Henry ein Geschwisterchen bekommen und ich werde zum zweiten Mal Uroma. Ich empfinde es als ein großes Geschenk, dass ich das erleben darf.

Am Tisch nebenan sitzt das Paar, das schon immer da war…

Ursprünglichen Post anzeigen 568 weitere Wörter

Reblog: „Fast hundert“ von Frau von Flummiball

Quelle: Fast hundert

Welch wunderbare, zarte Liebesgeschichte ist Frau von Flummiball da gelungen! Je weiter ich las, desto stiller wurde ich. Dann kam das Ende, was ich schon befürchtet hatte. Und doch war es genau das richtige Ende. Die wahre Liebe fragt nicht nach Alter. Eher nach Seelenverwandtschaft!