Osternbesuch der Kinder vom Kindergarten Arche Noah


Frau El Kaamouzi begrüßte die Kinder und ihre Erzieherinnen des Kindergartens Arche Noah. Natürlich wurden auch die Bewohner begrüßt. Sie hatten sich schon sehr auf die Kinder gefreut.


Dann begannen die Kinder mit dem Käferlied.

Ein kleiner Junge begann. Seine Freundin war ein kleines Mädchen. Zusammen tanzten sie einen Ringelreigen.


Es begleitete sie ein Erzieher mit der Gitarre. Die Kinder sangen noch ein paar Bewegungs-Lieder. Sie waren ganz begeistert bei der Sache.

Dann durften die Kinder Ostereier suchen, die die Mitarbeiter des Gerhard-Tersteegen-Hauses versteckt hatten. Es waren ganz besondere, große Schokoladen-Eier von Milka.

Danach gab es eine kurze Pause. Weiter ging’s mit dem gemeinsamen Singen.

Es ist immer wieder schön, wenn uns die Kinder vom Kindergarten Arche Noah besuchen! Sie bringen einfach Leben zu den Bewohnern.


Quelle: pixabay.com

Zu Ostern für mich gebacken

imag0623.jpg
Auch wenn Ostern nun schon wieder hinter uns liegt, will ich doch noch zeigen, was die Enkelinnen einer Besucherin von mir für mich gebacken haben. Das Gebäck sieht nicht nur schön aus, es hat auch hervorragend geschmeckt!

Vielen lieben Dank an die Zwillinge!

Christus ist auferstanden!

Ihr habt sicherlich schon bemerkt, dass mir mein christlicher Glaube wichtig ist. Ich habe öfter schon über Gottesdienste im Gerhard-Tersteegen-Haus gebloggt. Dieses Jahr werden wir endlich wieder einen Gottesdienst an Ostersonntag haben. Das freut mich sehr! Letztes Jahr haben wir das hier sehr vermisst. Immerhin ist Ostern mit Christi Auferstehung das wichtigste Fest der Christen und das GTH ist ein Haus in evangelischer Trägerschaft.

Zur feierlichen Einstimmung in diesen Tag möchte ich euch das Gloria der Osternacht in der Kath. Pfarrei St. Laurentius Würzburg Heidingsfeld, gespielt von Ludwig Martin Jetschke vorstellen:

Auferstehung Jesu Christi – Wiki

Neukirchener Erziehungsverein

Haben Hühner einen Nabel?

imag0617.jpg

Diese possierliche Familie steht auf dem Tresen des Empfangs des GTH. Frau Rx. vom Empfang hat sie gebastelt. Bei dem dritten, kleinsten ist der Schnabel wohl mit dem Klebstoff nach unten gerutscht.

„Dieses Huhn hat keinen Schnabel… ach… da unten ist er… jetzt hat das Huhn einen Bauchnabel!“, sagte ich.

„Haben Hühner überhaupt einen Bauchnabel?“, fragte Frau Ro., „Sie wachsen doch im Ei heran und werden dann aus dem Ei schlüpfen.“

„Stimmt!“, bestätigte ich.

„Klar haben sie eine Nabelschnur!“, meinte Frau F., „Da ist doch immer so eine Schnur, die mit dem Dotter verbindet.“

Schon war eine lebhafte Diskussion in Gang gesetzt.

Was meint ihr? Haben Hühner eine Nabelschnur, einen Nabel?

Wer es ganz genau wissen will, der schaut sich die Seite von Wissen macht Ah! an

Oder ihr klickt hier: >>klick

Haben Hühner einen Nabel