Es blüht – Mai 2018

Es ist Mai 2018. Das Wetter der vergangenen Wochen war schon fast sommerlich. Dass es tatsächlich noch Frühling ist, merkt man vor allem daran, dass es nachts noch schön abkühlt. So heizen sich die Räume noch nicht so sehr auf, wie im „echten“ Sommer.

Gott sei Dank! Denn ich vertrage Hitze nicht sehr gut. Ute auch nicht. Den meisten Menschen mit Multipler Sklerose geht es so.

Das wird bei Multiple Sklerose auch als Uhthoff-Phänomen bezeichnet.

Die schönen Auswirkungen der warmen Temperaturen zeigen sich in der Natur. Alles grünt und blüht. Die Luft ist voller köstlicher Blütendüfte.

Wenn ich aus meinem Fenster schaue, sehe ich üppig blühende Bäume zwischen den Parkplätzen stehen. Sie sind zur Zeit in voller Blüte. Es duftet verführerisch bis in mein Zimmer. Was es genau für Bäume sind, weiß ich nicht. Sie müssen aber eine Prunus-Art sein.