Serie Sinne aktivieren – Wahrnehmung fördern, Teil 2: die somatische Wahrnehmung

Serie Sinne aktivieren – Wahrnehmung fördern, Teil 2: die somatische Wahrnehmung

Die Haut ist unser größtes Sinnesorgan. Im zweiten Teil der Videoserie erläutert das Team des Pflegezentrums Haus Rauschenberg (Hessen) um Ergotherapieleiterin Eva Hartmann die somatische Wahrnehmung, also das, was der demenziell erkrankte Mensch über die Haut- und Muskelschichten erfährt.

Kräftigung der Fingerstreckmuskeln Extensoren mit Loops

Reblog:

Ergotherapie coach
1690 Abonnenten

Kräftigung der Fingerstreckmuskeln mit Gummibändern (loops)
Kräftigung der Armmuskulatur
hand therapy strengthening finger extensors with loops occupational therapy.

Buchstabensalat als Kraftfutter fürs Gedächtnis

Serie Fitness für den Kopf: Teil 10

In diesem Teil der Videoserie zeigt Bettina M. Jasper, wie Betreuende mit Bewohnern gemeinsam spielerisch erarbeiten, Begriffe mit bestimmten Buchstaben zu finden. Das Unterstützt die Wortfindung und das Arbeitgedächtnis.

 

 

Kartenstapel bilden anhand von Farben

Fitness für den Kopf, Teil 9: Kartenstapel bilden anhand von Farben

 

 

Ein normales Kartenspiel, wie Rommé oder Skat, wird für diese Übung in einen roten und einen schwarzen Stapel geteilt. Dann geht es ans Zuordnen von Farben und Symbolen. Was es bringt, demonstriert Bettina M. Jasper in diesem Teil der Videoserie: Die Teilnehmer werden schneller bei Verabeiten von Informationen und haben sichtlich Spaß dabei.

Schreiben mit den Füßen

Gestern in der Ergotherapie erzählte die Therapeutin, dass sie mit Kindern (die Eltern müssen oft auch mitmachen) manchmal Schreiben mit den Füßen probiert.

Es war auch eine Praktikantin mit in meiner Therapie-Stunde. Wir stellten beide viele Fragen dazu, sodass die Therapeutin meinte: „Ihr könnt das ja mal ausprobieren.“

Wir waren beide gleich Feuer und Famme. DAS wollten wollten wir testen! MIT oder OHNE Socken. Egal.

Das war gar nicht so einfach. Die Therapeutin hat das ja schon öfter gemacht. Bei ihr klappt es schon ganz gut!

Karten sortieren nach verschiedenen Merkmalen

Fitness für den Kopf – Teil 8

In diesem Teil der Videoserie zeigt Bettina M. Jasper, wie Betreuende mit Bewohnern trainieren, die Geschwindigkeit zu erhöhen, mit der sie Informationen verarbeiten. Die Karten eines Rommé- oder Skatspiels dienen dabei als vielseitiges Trainingsmaterial.

Hütchenspiel mit Erfolgsgarantie

Serie Fitness für den Kopf – Teil 7

Das Hütchenspiel kennen viele Bewohner noch als Straßenspiel, bei dem es unmöglich scheint, zu gewinnen. In dieser Variante gewinnt, wer mit Aufmerksamkeit und Konzentration mit Farben trainiert und sich im Merken übt. Bettina M. Jasper macht vor, wie es geht.

Mit Hund-Katze-Maus das Reaktionsvermögen ankurbeln

Serie Fitness für den Kopf: Teil 6

Mit Hund-Katze-Maus das Reaktionsvermögen ankurbeln

In diesem Teil der Videoserie zeigt Bettina M. Jasper, wie Betreuende die Reaktionsfähigkeit von Bewohnern fördern. In diesem interaktiven Spiel ist außerdem Konzentration gefragt, ohne dass der Spaß zu kurz kommt.

Memory-Spiel für die Ohren

Serie Fitness für den Kopf: Teil 5

Memory-Spiel für die Ohren

In diesem Teil der Videoserie zeigt Bettina M. Jasper, wie Betreuende die auditive Wahrnehmung von Bewohnern stärken. Bei der Übung „Hören Sie mal“ wird mit einem selbst gemachten Hör-Memory-Spiel zugleich die Merkfähigkeit gefördert.

Gymnastikraum im Keller

An das Gerhard Tersteegen Haus angeschlossen ist das „Interdisziplinäres Therapiezentrum Krefeld Joep van Asperen“ mit Physio-, Ergo-, Logo- und Osteopathie. Dort gibt es Therapieräume im Erdgeschoss und einen großen Gymnastikraum im Keller.

Manchmal nenne ich das spaßeshalber auch den Spielplatz für Bewohner. Schade ist es nur, dass wir dort, wenn die Praxis geschlossen ist, nicht mehr hinein kommen. *seufz *

Zwischen den Bildern im pinken T-Shirt und anderen Bildern liegen 3½ Jahre!