Mit Hund-Katze-Maus das Reaktionsvermögen ankurbeln

Original bei altenpflege-online.net

Mit Hund-Katze-Maus das Reaktionsvermögen ankurbeln

Mit Hund-Katze-Maus das Reaktionsvermögen ankurbeln

In diesem Teil der Videoserie zeigt Bettina M. Jasper, wie Betreuende die Reaktionsfähigkeit von Bewohnern fördern. In diesem interaktiven Spiel ist außerdem Konzentration gefragt, ohne dass der Spaß zu kurz kommt.

Video Starten

bestform: Sport kennt kein Alter

Regelmäßiges körperliches Training ist die beste Medizin, um Muskelschwund, Gebrechlichkeit und Pflegebedürftigkeit möglichst lange entgegenzuwirken. Das bestätigt das sechsmonatige Pilotprojekt zur TUM-Studie „bestform. Sport kennt kein Alter“.

„Menschen werden nicht krank, weil sie älter geworden sind, sondern weil sie sich nicht genug bewegen“, sagt Univ.-Prof. Martin Halle, Ärztlicher Direktor des Instituts für Sportmedizin und Sportkardiologie der TU München. …

Weiter geht’s hier

oder hier

Memory-Spiel für die Ohren

Serie: Fitness für den Kopf, Teil 5: Memory-Spiel für die Ohren

Quelle

Gedanken verbinden – Strukturen schaffen

In diesem Teil der Videoserie geht es darum, gedankliche Verbindungen zu schaffen. Damit fördern Sie gezielt die Wortfindung und das assoziative Denken des Bewohners und wecken dessen Fantasie und Kreativität. Wie die Übung für den Kopf funktioniert, präsentiert Ihnen Bettina M. Jasper.

Mit Fingertippen die taktile Wahrnehmung stärken

Original: „Altenpflege – Aktivieren“:

Mit einer einfachen Fingerübung gelingt es, gleichzeitig das Wahrnehmen über Berührung zu fördern und die Merkfähigkeit zu steigern. Dass Bewohner und Betreuungskraft dabei auch die Rollen tauschen, kommt bei den Teilnehmern meist besonders gut an. In diesem Teil der Videoserie stellt Bettina M. Jasper das Fingertippen vor.

Mit farbigen Lebensmitteln die Fantasie anregen

Original: „Altenpflege – Aktivieren“:

Eine Aufgabe, bei der alte Menschen üben können, die richtigen Worte zu finden, Farben zuzuordnen und Inhalte aus dem Altgedächtnis abzurufen, verbirgt sich hinter „farbige Lebensmittel“. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich dabei, je nach Teilnehmer, individuell anpassen. Bettina M. Jasper zeigt Ihnen in diesem Teil der Videoserie, wie das geht.

Informationen verarbeiten mit dem bewegten Alphabet

Original: „Altenpflege – Aktivieren“:

Konzentration, Koordination und die Fähigkeit, mit Informationen umzugehen, lassen mit zunehmendem Alter oft nach. Mit dem bewegten Alphabet werden diese Fähigkeiten in der Einzelbetreuung so trainiert, dass der Spaß dabei nicht zu kurz kommt. Das zeigt Bettina M. Jasper in diesem ersten Teil der neuen Videoserie.