Wochenendrätsel – Analogien (001)

01) Hund : Hütte = Vogel : …?

02) Leder : Schuhe = Trauben : …?

03) Pinsel : Leinwand = Bleistift : …?

04) Geld : reich = Wissen : …?

05) Frosch : Kaulquappe = Huhn : …?

06) Fleisch : Hunger = Wasser : …?

07) Bild : sehen = Geräusch : …?

08) Wasser : Rohr = Strom : …?

09) Satz : Wörter = Mauer : …?

10) morgen : heute = Samstag : …?

gefunden bei www.raetselstunde.de

Barbaras Freitags-Füller #477

Freitags-Füller # 477

↑ Ein Klick darauf führt zu Barbaras Blog scrapimpulse.com.

22. Juni 2018

1. Ein Angriff auf Unschuldige geht gar nicht!!! .

2. Das gilt generell, nicht nur ein Terror-Angriff. Das gilt auch für Menschen, die Missbrauch begehen. Schlimm wird es wenn Stärkere Schwächere missbrauchen. Chefs Angestellte, Lehrer Schüler, Viele Einzelne, Ältere oder Erwachsene Jüngere oder Kinder oder sogar Babys. Offengestanden behagt mir diese Situation nicht. Gar die Vorstellung, dass es so etwas gibt, ist grauenhaft!

3. Ich bin’s, die Verfasserin dieses Blogs. Hier geht es aber nicht um Missbrauch.

4. Hier geht es um das Leben einer 50-Jährigen in einem Altenheim. Jetzt also zurück zur Ausgangsposition.

5. Ich achte auf meine Versorgung mit genug „Hirn-Futter“, damit ich geistig fit bleibe.

6. Ich habe im Laufe der Jahre gelernt, wo ich danach suchen kann.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Podcast vor dem Einschlafen , morgen habe ich geplant, Besuch zu empfangen und Sonntag möchte ich faulenzen!

Fußballfieber steigt wieder

Angeblich interessiert sich ja niemand für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Fußball? Ach nein, das gucke ich nicht. Gutmensch sagt: „Was da für ein Geld ausgegeben wird! Das unterstütze ICH NICHT!“

Warum höre ich auf den Fluren nur immer wieder die Fernsehübertragungen der Spiele?

Ach… unter der Hand wird auch gewettet?

Warum wird immer schöner dekoriert?

 

Früher Beamtin beim LVR Dezernat Soziales

Es ist nicht leicht, neue Bewohner über ihr Berufsleben zu befragen, die in ihrer eigenen Welt leben. Trotzdem versuche ich, möglich viel über sie herauszubekommen und ihnen so einen Platz auf meinem Blog in der Kategorie „Beruf früher“ zu geben. Sie waren ja nicht immer krank. Sie haben auch viel geleistet in und für unsere Gesellschaft.

LVR-Logo-2009.svg
Von Landschaftsverband Rheinland – http://publi.lvr.de/publi/PDF/807-Dezernat_Kultur_bf.pdf, Gemeinfrei, Link

Frau D. war früher Beamtin, Sachbearbeiterin beim LVR Dezernat Soziales. (LVR = Landschaftsverband Rheinland) Vielleicht sollte ich besser sagen Dezernat Jugend, denn wie sie mir erzählte, hatte sie viel mit der Erstellung von Akten über Kinder, die von Jugendämtern, Schulen oder Kindergärten zur Unterbringung in Heimen oder bei Pflegefamilien ausgewählt waren.

In der Zeit, in der sie dort arbeitete, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, gab es viele Kinder, die in Heimen untergebracht werden mussten.

Aber es gab auch Kinder, die zuhause wohnten, wo die Eltern mit ihnen nicht zurechtkamen. Sie wurden für einige Zeit aus der Familie herausgenommen und in ein Heim umgesiedelt.

Die kommunalen Jugendämter, Schulen, Kindergärten meldeten auffällige Kinder und Familien/Eltern und entschieden darüber, welches Kind, welche Familie Hilfe benötigte. Dann leiteten sie das an den LVR weiter. Dort erstellte Frau D. die entsprechenden Akten und leitete sie dann weiter an ihre Vorgesetzten (Juristen, Sozialpädagogen). Beim LVR wurden dann die entsprechenden Schritte eingeleitet.

Als Frau D. heiratete, gab sie ihren Beruf auf und umsorgte ihren Mann und die gemeinsamen zwei Töchter. Das war damals so üblich.

Neues zur Kategorie „Beruf früher“

pixabay.com – Alexas_Fotos

Es sind in letzter Zeit einige neue Bewohner im GTH eingezogen, die ich gerne zu ihrem Beruf früher fragen möchte.

Eine Dame habe ich schon befragt und auch einen Beitrag dazu verfasst. Den habe ich ihr heute gegeben. Sie soll sich das ansehen und mir Bescheid sagen, ob ich das soweit richtig verstanden und wiedergegeben habe. Sobald ich ihr OK habe, gibt es einen neuen Beitrag! 😊

Die zweite Bewohnerin muss ich erst noch einmal näher befragen. Dann schreibe ich den Beitrag. Den werde ich ihr erst einmal vorab geben. Wenn ich dann das OK habe, gibt es noch einen neuen Beitrag in der Kategorie „Beruf früher“. 😊