Wieso datt denn?

Montagmorgen ist Sitzgymnastik-Zeit. Wieder saßen wir Bewohner des Gerhard Tersteegen Hauses in einem großen Kreis im erweiterten Seminarraum zusammen. In der Mitte waren Stühle für die Leiter der Gymnastik, Mitarbeiter des Sozialen Dienstes des GTH.

Die Leitung hatte heute wieder Ewa Sobocik. Mit ihr macht es immer viel Spaß, denn sie fordert immer volle Konzentration und Einsatz nach besten Möglichkeiten von uns. Lahme sollen nicht gehen und Blinde nicht sehen. Aber sie sollen versuchen, die Aufgaben nach bestem Potential mitzumachen. Ein jeder mit Rücksicht auf seine Schwächen.

Es ist auch oft richtig anstrengend. So versucht die/der ein oder andere manchmal auch zu schummeln. Aber Ewa sieht alles!

„Ich glaube Sie bleiben gleich noch etwas länger!“, sagte Ewa zu Frau XZ.

„Wieso datt denn?“, fragte Frau XZ ganz unschuldig.

„Beine HOCH habe ich gesagt, wir machen hier doch keine Kaffeepause!“

„Wieso siehsse datt übberhaupt?! Du biss doch am Zählen!“, fassungslos sah Frau XZ Ewa an.

„Ich sehe ALLES!“, war Ewas Antwort.

Zerknirscht sahen sich die Damen, das Kaffeekränzchen, um Frau XZ an.

Ich musste schmunzeln!☺️

 

Gedenkfeier für die Verstorbenen – November 2019

Immer wieder gibt es sehr würdige Feiern in der erweiterten Kapelle des Gerhard Tersteegen Hauses. Die letzte war am 11.11.2019. Sie wird immer gestaltet vom Sozialen Dienst.

Zum ersten Mal leitete Herrn M. Hübner die Veranstaltung. Er stellte das Ganze unter den Titel Geborgen .

Wir sind ein christliches, evangelisches Haus. Daher findet eine Gedenkfeier auch mit Gott und Bibel, Gebeten und Liedern aus dem Gesangbuch statt. Das schafft einen würdigen Rahmen.

Mit Gott und den ganzen chrislichen Ritualen sind die meisten Bewohner aufgewachsen. Hier fühlen wir uns wohl und geborgen.

Wir saßen alle in einem großen Kreis um einen Tisch, der feierlich geschmückt war.

Herr Hübner hatte die Feier wunderbar durchorganisiert.

Beim Erinnern und Gedenken wurde über jeden Verstorbenen noch einmal gesprochen. Das Team des Sozialen Dienstes (Fr. Faust, Fr. Kubens und Hr. Hübner) kannte alle, denn sie sind ja Wohnbereichsunabhängig tätig. Daher konnten sie auch etwas zu den Verstorbenen des Wachkomabereichs sagen.

Ansonsten saßen in der Runde Bewohner eines jeden Wohnbereichs und kannten die Verstorbenen des eigenen Wohnbereichs. Sie waren aufgefordert und taten dies auch gerne, zu den einzelnen Mit-Bewohnern etwas zu sagen.

Anschließend wurde für jeden Verstorbenen ein Teelicht angezündet und auf den Tisch in der Mitte gestellt.

Zum Abschluss gab es Musik – Trauerlied „Time to say good bye“. Das ließ bei vielen Bewohnern noch einmal die Tränen fließen.

 

 

Es war wieder eine würdige Gedenkfeier voller Liebe und Gefühl.

 

Simon’s Cat – Kitten Vs Birds

See what happens when a curious kitten meets some new ‚friends‘, in our new film Kitten Vs Birds!

 

Ich liebe Simon’s Cat! Aber das niedliche kleine Katzenkind ist auch sehr! süß!!

So war’s – Adventskonzert des Männergesangverein Forstwald – 2019

Gestern war das Advents- und Weihnachtskonzert des Männergesangverein Forstwald 1936 unter Otmar Nachrodt. Er leitete den Chor und begleitete die Männer am Klavier.

Ich finde es immer großartig wie viele Männer sich zusammentun um zu singen. Es macht großen Spaß, ihnen zuzuhören!

Schön, dass sie das Gerhard Tersteegen Haus regelmäßig besuchen!

Adventskalender 2019

Ich habe mal wieder Post von Unbekannt bekommen. Damit derjenige weiß, das sie angekommen ist und ich mich sehr freue, gibt es diesen Blog-Beitrag. Es ist ein schöner, leckerer Adventskalender. Tür Nr. 1 habe ich gierig schon geöffnet, bis mir aufging, dass ja erst am 01.12. damit begonnen werden darf. *didum* 😜

 

Wochenendrätsel – Schlangenwörter zum Thema Tiere

Findet die Tiere, die sich in diesen Schlangenwörtern verstecken!

gefunden bei madoo.net

Adventskonzert des Männergesangverein Forstwald – 2019

In diesen Tagen passiert so viel, dass ich mit dem Posten kaum nachkomme.