Es fühlt sich gut an

Die Hitze ebbt ab.

Mein Energie Level steigt.

Ich krabble langsam aus meinem Depri-Tief hervor.

Ich bekomme liebe Post von treuen Lesern!

Danke, Antje
Danke, Lutz

Neben den hier gezeigten Päckchen-Inhalten bekomme ich auch immer wieder Postkarten, Briefe und Kommentare zu meinen Beiträgen.

Was auch immer ihr tut, es zeigt mir, dass ich den Blog nicht umsonst schreibe. Danke dafür!

5 Kommentare zu „Es fühlt sich gut an

  1. Auch, wenn ich keine MS habe, kenne ich das Problem mit der Hitze. Die Lähmungen verschlimmern sich und ich bin einfach sooo müde. Was mir allerdings ein Rätsel ist, ist die Tatsache, dass ich Hitze in Kombination mit Meeresklima gut vertrage. So war ich diesen Sommer am Meer in Montenegro und in Dalmatien mit Temperaturen über 30 Grad und Uhthoff verschonte mich. Bei meiner Suche nach Erklärung fällt mir nur die Luftfeuchtigkeit ein, die in Deutschland meistens sehr hoch ist, zumindest verrät mir das meine linke Hand, die ich bei Schwüle kaum noch bewegen kann. Vielleicht gibt es dafür auch ganz andere Gründe. Ich bin allerdings auch froh, dass es jetzt wieder kühler ist und ich wieder klare Gedanken fassen kann.
    Liebe Grüße
    Brigitte

Kommentar verfassen