April, April… schon Ende März?

Das schoss mir in den Kopf, als ich heute morgen wieder den Speisesaal betrat.

Was ich mir alles so schön erklärt hatte mit dem Corona Abstand war irgendwie nicht mehr wahr.

Die Tische waren wieder zusammengeschoben worden. Die alten Tischgemeinschaften saßen wieder, wie früher, eng beieinander an ihren alten Tischen. Die kleinen Tische waren verschwunden.

Es waren sogar noch mehr Bewohner unten.  Die Leitung hatte beschlossen, das möglichst viele Bewohner wieder nach unten kommen sollten.

Im Prinzip beschloss sie für uns Bewohner im Gerhard Tersteegen Haus ähnliches wie die Politik für die Menschen draußen. Viele Regeln sollen gelockert werden.

Vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass die neue Corona-Variante ansteckender ist als je zuvor.  Man sagt, wer sich bis jetzt noch nicht Infiziert habe, habe vielleicht einen stillen Verlauf gehabt.  Dann würde er heute als genesen gelten.

7 Kommentare zu „April, April… schon Ende März?

  1. Oh, da würde ich mich unwohl fühlen. Gerade letzte Woche erhielt ich Nachricht von einer Freundin. Sie hatte zum zweiten Mal Corona innerhalb von 8 Monaten, diesmal Omikron trotz Booster und hat nun Herzrythmusstörungen aufgrund einer Herzmuskelentzündung. Das bedeutet auch Risiko eines Schlaganfalls. Das ist nicht lustig!

Kommentar verfassen