Zucker

Das Wort hat zwei Bedeutungen:

Bild von 955169 auf Pixabay 

Süßungsmittel in Speisen und Getränken.
.

Bild von Myriams-Fotos auf Pixabay 

Im Volksmund genutzt als Krankheitsname für Diabetes.

.

Wenn man nicht ein wenig achtgibt auf sein Essverhalten, dann rutscht man im Alter schnell in den sogenannten Altersdiabetes. Gemeint ist damit der Diabetes Typ 2.

Er trifft selten auch jüngere Menschen. Bei ihnen tritt er oft durch genetische Veranlagung auf. Aber auch hier sind Bewegungsmangel und Körpergewicht ausschlaggebende Faktoren.

Bei uns im Gerhard Tersteegen Haus ist es nicht schwer, sich ein kleines Bäuchlein anzufuttern. Die regelmäßigen Essenszeiten, die wohlschmeckenden Speisen und der Mangel an Bewegung treffen voll und ganz auf unser Leben hier zu.

Es ist schwer diesen Fallen aus dem Weg zu gehen. Bewohner, die noch ganz gut laufen können, drehen ihre Runden durch Parks und Einkaufsstraßen. Aber seit Corona ist das auch nicht mehr ungefährlich. Die Omikron-Variante des Coronavirus-Sars CoV2 kann auch geimpfte und mit Auffrischungsimpfung (Booster) versorgte Menschen treffen. Also besser zuhause bleiben.

Um in diesen Beitrag auch etwas zum schmunzeln einzubringen, lauscht folgendem Gespräch zwischen zwei Bewohnern im Speisesaal:

Fr. X und Hr. Y sitzen sich im Speisesaal Corona-gerecht gegenüber. Als sie vor ~zwei Jahren ins Gerhard Tersteegen Haus (GTH) einzogen hatte er eine schlaksige, schlanke Figur. Sie war schon damals übergewichtig.

Mittlerweile hat sich der Herr ein Corona-Bäuchlein angefuttert. Kein Wunder bei der guten Küche des GTH.

Sie: „Und? Haben sie bei dir heute Morgen auch den Blutzucker gemessen?“

Er guckt Löcher in die Luft, schaut herüber zu mir und rollt mit den Augen. Er ist genervt.

Sie: „Hast du verstanden was ich gesagt habe?“ Das war schon etwas lauter.

Sie schaut herüber zu mir: „Er hört ja so schlecht… “ Sie rollt mit den Augen. Sie ist genervt.

Sie: „UND, WIE WAR DEIN ZUCKERWERT HEUTE MORGEN?

Er: „Nun schrei doch nicht so!“

Sie: „Aber sonst hörst du ja nichts.“ Das wurde in normaler Lautstärke gesprochen.

Er: „Aber sicher höre ich dich. Schließlich trage ich ja Hörgeräte!“ stolz richtet er sich auf: „Ich war doch letztens beim Akustiker und der hat alles wieder gut eingestellt.“

Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.