Das Doppelohr

Gestern vor 100 Jahren wurde Joseph Beuys in Krefeld geboren. Er lebte allerdings nur wenige Wochen in Krefeld. Dann zog die Familie um nach Kleve.

Das nehme ich als Anlass über Kunst im öffentlichen Raum in Krefeld zu erzählen. Der Künstler und Bildhauer Richard Deacon fertigte das Objekt „Das Doppelohr“ an. Es ist am Krefelder Volta Platz zu bewundern.

Der Volta Platz ist ein schiefer grüner Platz. Bewachsen mit Gras. Manchmal geschmückt mit Gänseblümchen, Krokussen, Narzissen, was die Jahreszeit so hergibt. Natur und die Gärtner der Stadt sind stets fleißig.

Der Platz liegt am Rande der Innenstadt. Er wird umtost von Autos, Straßenbahn nach Düsseldorf, im Hintergrund die Eisenbahn. Es ist laut und stinkt nach Autoabgasen.

Da wirkt der grüne Platz fast wie ein kleines Stück Paradies.

Mitten auf dem Platz steht das Doppelohr von Richard Deacon.

Ein Juwel.

Ein Kommentar zu „Das Doppelohr

  1. So viel Ohr – und an diesem grünen Platz sollte man eigentlich außer Vogelgezwitscher und Bienenbrummen nichts hören müßen. Und jetzt braucht man wohl ein Doppelohr, um genau das gegen den Verkehrslärm an überhaupt noch hören zu können…
    Hoffentlich bringt uns,die Energiewende mit mehr E -Autos auch wieder mehr Stille! 🙂

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.