Von der falschen und der rechten Sorge

Gestern hatten wir wieder Gottesdienst in der Kapelle des Gerhard Tersteegen Hauses. Pfarrer Fricke-Hein, Vorstand des Neukirchener Erziehugs Vereins (NEV) hielt eine sehr gute Predigt.

Sie sprach mich sehr an. Es ging um die vielen unnützen Sorgen, die wir Menschen uns täglich machen. Wir sorgten uns um unser Leben, unsere Nahrung, unsere Kleidung… und können dadurch unser Leben nicht um eine Stunde verlängern.

Andere Lebewesen, wie die Tiere oder die Pflanzen machen sich nicht solches Kopfzerbrechen. Gott nährt und kleidet sie doch. Sogar sehr prächtig!

Vielleicht sprach mich die Predigt so an, weil ich mir viel zu oft den Kopf über ungelegte Eier zerbreche.

8 Kommentare zu „Von der falschen und der rechten Sorge

      1. ER hat seine eigenen Maßstäbe, die für uns wohl nicht fassbar sind. Vielleicht manchmal den Hauch einer Ahnung … ich glaube, das ER uns liebt, uns darum stets die Wahl lässt ,weil IHM Sklaventum zuwider ist.

        Liken

Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.