Händchenhalten

Händchenhalten drückt Zuneigung zwischen zwei Menschen aus. Genau das ist es, was zwischen uns beiden schwingt.

Während des Winterkonzerts saßen wir nebeneinander, Frau M. und ich. Ich nahm ihre Hand in meine, blickte zu ihr herüber und lächelte. Sie lächelte zurück. Es war einfach wunderschön. Sie empfand es genau so, sagte sie mir.

#hach 🥰

Für manche Dinge braucht es keine Worte!

5 Kommentare zu „Händchenhalten

  1. Genau, es bedarf manchmal nicht mal eines Wortes! Eigentlich, finde ich, könnten wir Menschen uns mehr berühren, statt immer nur zu reden. Das würde uns ganz bestimmt manchmal tiefer „berühren“ …
    Schön, dass Du uns das erzählst!
    Dir alles Gute und Lieben Gruß, Michael

Kommentar verfassen