Vorlesen – „Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“ (010)

Frau M. und ich kommen langsam weiter mit unserem Buch. Mittlerweile schreibe ich nicht jedes Mal, wenn ich vorgelesen habe darüber im Blog. Es gibt dann hier einen Beitrag wo ich gesammelt die Kapitel nenne.

  • XII. Die kleine Karlsinsel
  • XIII. Zwei Städte
  • XIV. Die Sage von Samlaand
  • XV. Die Krähen

Die Kapitel XII. bis XVI. handeln vom Weiterflug der Wildgänse zu ihrem Sommerquartier.

Richtig aufregend wird es im Kapitel XV. Die Krähen.

Die meisten Krähenvölker führen ein ehrenwertes Leben. Sie ernähren sich nur von Samenkörnern, Würmerlarven und schon gestorbenen Tieren. Das Volk der ehrenwerten Weißfeder stellte viele Jahre lang den Anführer der Krähen. Zu den Weißfeder gehört auch Fumle-Drumle.

Doch es gibt andre Krähenvölker, die ein wahres Räuberunwesen treiben. Sie fallen über junge Hasen und kleine Vögel her und rauben jedes Vogelnest aus, das sie nur entdecken können.

Die Weißfeder führten ein strenges, mäßiges Regiment. So waren die Krähen bei anderen Vögeln gut gelitten.

Aber die Krähen waren sehr zahlreich. Es herrschte große Armut bei ihnen, und sie brachten es auf die Dauer nicht fertig, einen so strengen Wandel zu führen. Sie empörten sich deshalb gegen die Weißfeder und gaben die Macht einem Krähenmann namens Wind-Eile, der der schlimmste Räuber und Nestplünderer war, den man sich denken konnte. Nur sein Weib, die Wind-Kaara, war noch schlimmer. Unter der Anführerschaft dieser beiden hatten sich die Krähen einem solchen Lebenswandel hingegeben, dass sie jetzt mehr gefürchtet waren als Habichte und Eulen.

Irgendwann entdeckten die Krähen eine große Mulde in der Landschaft. Es war eine ehemalige Kiesgrube. Weil die Krähen neugierig immer hinein und wieder heraus flogen, in der Mulde umherspazierten, mit ihren Schnäbeln die Erde aufhackten, kam die Grube an einer Seite ins Rutschen. Plötzlich kam eine Masse Kies von der einen Seite herunter. Zwischen den herabgestürzten Steinen und dem Kies lag ein ziemlich großer tönerner, mit einem Holzdeckel verschlossener Topf.

Die Krähen versuchten gleich, den Topf zu öffnen. Sie wollten wissen, was darinnen war.

Bald merkten sie, dass das nicht so einfach war und überlegten, wer ihnen helfen könne.

Nun muss man wissen, dass Reinecke Fuchs schon seit einiger Zeit dem Däumling auf der Spur war. Er wollte sich an ihm rächen. Jetzt sah er seine Stunde gekommen.

„Ich weiß, wer euch helfen kann. Däumling, der mit den Wildgänsen reist“, sagte der Fuchs, der auch in die Kiesgrube gekommen war.

„Ach! Und wo ist der Däumling?“, fragte Wind-Eile.

„Das kann ich euch sagen. Ihr müsst ihn dann fangen und hierher bringen. Wenn er euch den Topf geöffnet hat, gehört Däumling allerdings mir!“, meinte der Fuchs, „Ihr könnt dann die Silbermünzen aus dem Topf behalten.“

Nach kurzem Beratschlagen mit den anderen Krähen stimmte Wind-Eile dem Fuchs zu.

So geschah es dann, dass die Krähen den Däumling ausfindig machten und ihn entführten.

Damit ihn die Wildgänse finden könnten, kam der Knirps auf die geniale Idee, dass er immer den Vögeln auf dem Weg zurief: „Hier ist Der von den Krähen Geraubte – der Krähenraub…“

So konnte Akka von Kebnekaise mit ihrem Schwarm von Wildgänsen ihn letztendlich finden.

2 Kommentare zu „Vorlesen – „Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“ (010)

  1. Als ich Kind war, habe ich die Abenteuer des kleinen Nils Holgersson mit großer Begeisterung gelesen. Und ich habe mir bis ins hohe Erwachsenenalter die Freude daran erhalten. Daran erinnert zu werden fühlt sich heute für mich ein bisschen an wie eine Gedankenreise in eine niedliche heile Welt, eine wundervolle Geschichte aus längst vergangener Zeit …

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.