Friedlich eingeschlafen

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist Frau Ga. friedlich eingeschlafen. Als ich Samstagmittag davon erfuhr, war ich ganz schön getroffen

Frau Ga. an ihrem 90. Geburtstag Nov. 2015

Sie saß seit ein paar Jahren an meinem Tisch im Speisesaal. Bald kam sie nur noch mittags. Da wird den Bewohnern das Essen tellerweise an den Tisch gebracht.

Morgens und abends muss man sich im großen Speisesaal am Buffet bedienen. Da geriet die kleine Frau Ga. einmal unter die Räder einer Rolli-Fahrerin. Seitdem aß sie morgens und abends lieber auf ihrem Wohnbereich (WB).

Seit Mitte der Woche kam sie nicht mehr runter. U., Frau F. und ich vermissten sie.

Also fuhr ich Donnerstag auf ihren WB, um nach ihr zu sehen. Matt saß sie in ihrem Zimmer, sprach aber ganz aufgeweckt mit mir.

Freitag nach dem Mittagessen besuchte ich sie wieder. Wir mussten ja den Speiseplan ausfüllen. Wieder erschien sie mir sehr matt. Aber es war ja auch unerträglich heiß! Über 30° C..

„Ich weiß nicht, wann ich wieder runter komme“, meinte sie ganz müde zu mir.

Ich riet dazu, viel zu trinken und es ruhig angehen zu lassen. Was man halt so sagt, wenn man hilflos zusehen muss, wie eine zarte, kraftlose Person, die einem ans Herz gewachsen ist, sehr unter der Hitze leidet.

Dann erfuhr ich am Samstag, dass sie in der Nacht eingeschlafen sei.

Eine humorvolle, liebenswerte, gerne selbstständige, kritische, weltoffene, vielseitig interessierte, immer sehr gepflegte Dame ist von uns gegangen.

Sie hat zwei Töchter.

Sie liebte Musik, nahm an allen Veranstaltungen mit Musik im GTH gerne teil. Wenn singen zu Gitarrenklang angesagt war, meinte sie: „Ich geh heute brummen!“

Sie ging auch gerne zum Gesprächskreis von Frau Mues.

Sie ist in ihrem Leben viel mit ihrem Mann gereist. Dort hat sie gute Hotels und Restaurants kennengelernt. Sie verglich die Küche des GTH immer mit den super Restaurants. Dagegen konnte man nur mies abschneiden.

Sie hat früher gerne getanzt. Davon erzählte sie gerne.

Ich werde sie sehr vermissen!

19 Kommentare zu „Friedlich eingeschlafen

  1. Liebe Katrin,
    dank deiner vielen kleinen Anekdoten über Frau Ga.haben wir Sie auch etwas kennen gelernt.
    Ich fühle mit Dir und allen die diese nette, bissige, liebenswerte älter Dame in Ihr Herz geschlossen haben.
    Beneidenswert jedoch, nach einem wohl erfüllten Leben so friedlich dieses irdische Leben hinter sich lassen zu dürfen.
    Fühle dich umarmt
    Elke

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Katrin,
    ich kann mit Dir fühlen, welcher Verlust Dir der Tod Deiner liebgewonnenen Mitbewohnerin bedeutet!
    Auch mir als Leser Deiner Erzählungen ist sie in guter Erinnerung. Schön, dass sie so friedlich einschlafen durfte! Es ist immer ein großer Verlust, wenn ein naher lieber Mensch stirbt. Aber es bleiben ja auch die guten Erinnerungen, die Dir keiner mehr nehmen kann! Bewahre sie gut!
    Herzlichen Gruß, Michael

    Gefällt 1 Person

  3. Oh! Die goldige, schalkhafte, lustige Frau Ga.! Ich hab mich immer gefreut, von ihr zu lesen, denn durch deine liebevollen Erzählungen hatte ich sie ebenfalls ein wenig liebgewonnen. Ich verstehe gut, dass sie eine scghmerzhafte Lücke hinterlässt.Da ist sicher auch der nette Pfleger traurig, mit dem sie sich so gut verstand? ( Herr Regels, erinnere ich mich richtig an seinen Namen?) Hoffen wir, dass sie es auf ihrer Wolke gemütlich hat – sie wird sicher öfter zu euch runtergucken und euch winken!

    Gefällt mir

  4. ach Katrin, nun wird Frau Ga fehlen, dir sowieso, aber auch uns, denen du immer so anschaulich von ihr erzählt hast. Und in jedem deiner Worte war die besondere Liebe und Sympathie zu spüren, die du für diese kleine Frau hattest, und wie oft hast du mit ihr gelacht wenn sie bää machte, weil ihr eine Speise nicht schmeckte. Und ihren Kampf um Selbständigkeit und Würde, trotz des hohen Alters mit seinen Behinderungen, wie gut hast du ihn uns nahegebracht. Möge sie nun in Frieden sein. Deine Erinnerungen bleiben. Alles Liebe Gerda

    Gefällt 2 Personen

  5. Das ist wirklich eine traurige Nachricht und dein Nachruf zeigt, wie sehr du sie geliebt hast! Schön ist dabei aber auch zu lesen, daß sie ein schönes Leben hatte, immer frohen Mutes und aktiv war und zu guter Letzt friedlich einschlafen durfte. Etwas Besseres kann man sich für sein Ende auf dieser Welt doch kaum wünschen. Auch wenn die, die zurückbleiben, sie schmerzlich vermissen…

    Gefällt 2 Personen

Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.