Hart aber fair – Notstand bei der Pflege – was ist jetzt zu tun?

Direkt im Anschluss an die Reportage „Pflege – Hilft denn keiner?“ lief die Sendung „Hart aber fair“. Hier wurde das Thema „Pflege“ weitergeführt.

Hart aber fair_Sendereihenbild, Quelle: WDR

Notstand bei der Pflege – was ist jetzt zu tun?

11.06.2018 | 74 Min. | UT | Verfügbar bis 11.06.2019 | Quelle: WDR

Waschen, Windeln, Essen geben im Minutentakt und kaum Zeit für Gespräche – warum wohnt der Stress in so vielen Heimen? Und zu Hause: Wer hilft den pflegenden Angehörigen auf der Langstrecke? Was muss passieren, damit die Pflege besser wird? Die Diskussion nach der Dokumentation!

Auch diese Sendung bleibt ein Jahr lang abrufbar in der Mediathek der ARD.

>>Hier geht es zum Film.<<

4 Kommentare zu „Hart aber fair – Notstand bei der Pflege – was ist jetzt zu tun?

  1. Wir pflegen seit 12 Jahren zu Hause, erst den Schwiegervater (damals Stufe 3) und nun die Schwiegermutter, Pflegestufe 5. Es ist anstrengend. Wir machen es zu zweit und während wir arbeiten, kommt die Sozialstation. Ab und zu springen die Kinder ein, damit wir auch mal etwas zusammen machen können.
    Nur die Überzeugung, das es richtig ist, was wir tuen, lässt uns das weitermachen.
    Mir wird aber angst und bange, wenn ich an unsere Zukunft denke. Wer wird uns später pflegen? Den Kindern möchte ich das gar nicht zumuten, weil ich sehe, was das bedeutet. Pflegeheim?
    Ich hoffe, wir fallen vorher tot um.
    Grüßli

    Gefällt 1 Person

      1. Das freut mich für dich.
        Ich habe eine gute Freundin (jetzt 62 J.), die wegen ihrer MS in einem Pflegeheim lebt, seit jetzt ca. 14 Jahren. Vor 2 Jahren kam sie auf eine andere Pflegestation: „Phase F, Pflege für junge Menschen“.
        Ich bin ernüchtert, wie mit Menschen umgegangen wird, die sich nicht mehr wehren können. Sehr traurig.

        Gefällt mir

Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.