So war’s – Kino – Überraschungsfilm

Gestern sahen wir den Überraschungsfilm. Es war die deutsche Komödie „Jesus liebt mich“ von und mit Florian David Fitz aus dem Jahr 2012. Die Liebeskomödie basiert frei auf Motiven von David Safiers gleichnamigem, 2008 erschienenem Roman. Marie, gespielt von Jessica Schwarz, verliebt sich kurz nach ihren gescheiterten Heiratsplänen in Gottes Sohn Jeshua. Dieser wiederum ist auf die Erde gekommen, um die bevorstehende Apokalypse einzuleiten. Und das soll bald sein, nämlich schon am Dienstag.

Mir hat der Film sehr gut gefallen. Mehrfach musste ich laut lachen! 😂 Den meisten Bewohnern (vorwiegend den Bewohnerinnen) gefiel er. Es war eben eine Komödie. Nicht jeder hat den selben Humor.

Jesus liebt mich – Wiki

2 Gedanken zu “So war’s – Kino – Überraschungsfilm

  1. Das ist ja ein toller Überraschungsfilm. Den habe ich noch gar nicht gesehen, aber das Buch fand ich genial. Ich liebe sowieso die Bücher von David Safier. Ob der Film wohl genauso gut ist? Auf meinem Bücherbienchen Blog habe ich „Mieses Karma“ von ihm vorgestellt (https://buecherbienchen.wordpress.com/2017/07/31/buchrezension-david-safier-mieses-karma/). Aber seine anderen Bücher sind auch toll.
    Jetzt habe ich vor lauter Neugier geguckt, wann der Film denn auf DVD erhältlich ist und ihn direkt bestellt ^^ Eigentlich ist bei uns sparen angesagt, aber die 5 Euro ist mir der Film wert. Und wenn mein Mann schimpft, schiebe ich es einfach auf dich ;p
    Nein, natürlich nur Spaß. Ich freue mich gerade, dass der Film schon auf DVD erhältlich ist und bin jetzt total gespannt, wie er ist. Danke fürs draufstoßen.

    Viele liebe Grüße,
    Melanie =^_^=

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s