Logopädie liefert mir neue Vorlese-Ideen

Ein Mal wöchentlich gehe ich zur Logopädin hier im Haus.

Was ursprünglich als Versuch gestartet war, die „haarigen“ Gefühle im Mund- und Rachenraum los zu werden, hat mir schon in vielen Dingen geholfen, was Missempfindungen dort angeht.

Es sorgt auch dafür, dass ich mir nicht mehr so oft auf Zunge und Lippen beiße.

Oft liefert es mir auch Ideen für die Wochenendrätsel. 😉

Nun hat es mir auch eine Idee gegeben, was ich als nächstes Buch vorlesen könnte!

Die Logopädin bearbeitet nicht nur Zähne, Zunge und Gaumen mit Zahnbürsten, Spateln, und Saugschlauch oder anderen Saugpfropfen.


Ab und zu muss ich schon mal etwas vorlesen. Gestern war es ein Blatt von Michael Endes „Momo“. Es ist schon lange her, dass ich das Buch gelesen habe. Aber es hatte mich ganz schnell wieder in seinen Bann gezogen. Das Buch muss ich kaufen für den Kindle! Vielleicht taucht es aber auch auf in dem Newsletter von lesen.net . Ich halte euch auf dem laufenden.

 

4 Gedanken zu “Logopädie liefert mir neue Vorlese-Ideen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s