Neue Kapellenausstattung

Getreu dem Spruch: „Alles neu macht der Mai!“,
feiern wir am kommenden Sonntag zum ersten Mal Gottesdienst in der Kapelle des Gerhard-Tersteegen-Hauses mit neuem Altar und neuem Lesepult!


Frau Faust vom Sozialdienst hat einen  Online-Handel gefunden, der mit Fachbetrieben zusammenarbeitet. In unserem Fall mit einer Schreinerei, die sich auf Kircheninventar spezialisiert hat. Sie ging  auf ihre speziellen Wünsche ein. So hat der Altar zum Beispiel Rollen. Er kann ganz leicht verschoben werden, wenn die Kapelle anderweitig genutzt werden soll.

Es ist der  Online-Handel W. Friedrich aus Amberg in Süddeutschland. Sie konzentrieren sich ausschließlich auf Kirchenbedarf. Altar und Lesepult wurden nach Kundenwunsch angefertigt und dann per Post zugesandt.

W. Friedrich – Kirchenbedarf

5 Gedanken zu “Neue Kapellenausstattung

  1. Die Idee mit dem rollbaren Pult ist klasse. Ich habe ja, trotz „Ungläubigkeit“ 😉 ganz oft den Gottesdienst „begleitet“ (aufgepasst dass es allen gut geht) und es wurde ganz oft ganz eng, die vielen Rollstühle und Rollatoren… in einem der kleineren aber dafür „ruhigeren“ Speiseräume…
    Das ist schön dass ihr dort einen so angenehmen Raum dafür habt…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s