Kapitel 13 von Tom Sawyer

Letztens las ich Frau M. das dreizehnte Kapitel von Tom Sawyer vor.


Im dreizehnten Kapitel beschließt Tom von zu Hause zu fliehen. Er fühlt sich absolut unverstanden und zerfließt fast in Selbstmitleid.

Er trifft auf seinen Freund Joe Harper, der ebenfalls von zu Hause ausreißen will. Joe will Eremit werden. Tom kann ihn aber davon überzeugen, dass er besser Pirat werden solle.

Sie treffen auf Huckleberry Finn. Damit ist das Piraten-Trio perfekt.

Zu dritt schmieden sie grausige Pläne. Aber nach und nach quält sie ihr schlechtes Gewissen. Zuletzt versuchen sie völlig übermüdet erst einmal einzuschlafen. Doch daran hindert sie das schlechte Gewissen. Ein Teufelskreis!

#####

Frau M. war sehr unruhig. Sie rollte mit ihrem Rolli kreuz und quer durch den kleinen Speisesaal des Wohnbereichs.

„Soll ich erst einmal aufhören zu lesen?“, fragte ich.

Wild schüttelte Frau M. den Kopf und rollte wieder näher an mich ran.

Ich las also weiter.

Das dreizehnte Kapitel schien uns wirklich lang zu sein. Aber endlich war es fertig. Jetzt haben wir tatsächlich mehr als ein Drittel des Buches gelesen!

3 Gedanken zu “Kapitel 13 von Tom Sawyer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s