Neue Hauswirtschaftsleitung

Dieses Jahr bringt viele Änderungen im Gerhard-Tersteegen-Haus mit sich.

Seit dem ersten April haben wir eine neue Hauswirtschaftsleitung. Frau Birgit Düro (Jhg. 1967) hat bereits einiges an Berufserfahrung sammeln können. Sie ist hauswirtschaftliche Betriebsleiterin.

Ihr Ausbilder und Arbeitgeber war viele Jahre lang die Kaiserswerther Diakonie.

Frau Düro sammelte Berufserfahrung:

in der Gastronomie (in einem vegetarischen Restaurant)

in  der Ausbildung von Jugendlichen

in der Behindertenhilfe/Integrationsunternehmen

in der Hauswirtschaftsleitung in der stationären Altenpflege

Frau Düro war immer neugierig und interessiert Neues kennenzulernen. Daher entschloss sie sich noch einmal etwas ganz anderes in Angriff zu nehmen.

Sie wechselte den Arbeitgeber
von der Kaiserswerther Diakonie zum Neukirchener Erziehungsverein.

Sie wechselte die Rheinseite
vom Kreis Mettmann nach Krefeld.

Sie wechselte das Alter ihrer Zielgruppe
von Jugendlichen, dann jungen Erwachsenen bis hin zu Senioren.

Außerdem bildete sie sich immer weiter fort von der reinen Hauswirtschafterin durch Hinzunahme der Betriebswirtschaft  zur hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin.

Jetzt freut sie sich auf die Arbeit bei uns im Gerhard-Tersteegen-Haus, einem Alten- und Pflegeheim. Laut ihrer Aussage sei sie sehr freundlich aufgenommen worden. Das gelte für Bewohner, als auch für Kollegen. Sie wünsche sich ehrliche Rückmeldungen über die Zufriedenheit, positive als auch negative. Nur so könne sich etwas verändern.

Sie machte auf mich einen sehr sympathischen, zupackenden Eindruck.

 Betriebswirtschaftslehre

Allgemeiner Sozialer Dienst

7 Kommentare zu „Neue Hauswirtschaftsleitung

  1. Ich habe auch einige Male solche Wechsel vollzogen. Der absolute Horrorgedanke am Ende der Ausbildung war für mich, dass ich irgendwann zum Inventar gehöre, ohne jemals etwas anderes gesehen zu haben, ohne jemals vor anderen Herausforderungen zu stehen. Es war gut alles aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen, Erfahrungen zu sammeln. Wenn man nicht irgendwo landet wo niemand an Erfahrungen interessiert ist, ist es für die Arbeit positiv. Ich kann mir gut vorstellen, dass ihr Recht gut miteinander klar kommt

    Gefällt 1 Person

    1. Da gebe ich dir völlig recht. Auch ich habe in meinem langen Berufsleben einige Wechsel vorgenommen und dadurch viele neue Erfahrungen sammeln können. Und auch habe ich viele Verabschiedungen miterlebt, bei denen die „Laudatio“ meist die Sätze enthielten: Die Besten, nettesten, fähigsten u.s.w. Kollegen verlassen uns. Und dann schaut man auf sich und denkt: Wieso bin ich immer noch hier? Leider kann man manchmal seine früheren Erfahrungen nicht einfließen lassen, da die Stammkollegen manchmal so eingefahren sind, das machen wir schon seit Jahren so, das ändern wir nicht, obwohl eine große Unzufriedenheit herrschte. Aber da muss man ja auch nicht ewig bleiben…
      Ich wünsche eurer neuen Hauswirtschaftsleitung viel Glück und ein gutes Händchen.

      Gefällt 2 Personen

Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.