Ein Pascha zu Ostern

Juhu!!! Eine neue Pia&Pit-Geschiche! \o/

Frühlingszeit

Ein Pascha zu Ostern
Ein echter Pascha kann Verschiedenes sein, zu Ostern zB. lecker und süß

„Ohne einen echten Pascha ist Ostern nicht Ostern“, sagt Opa. „Früher hatten wir immer einen.“
„Einen Pascha?“, fragt Oma. „Ich denke, Paschas sind in unseren Zeiten abgeschafft. Hoho! Man stelle sich vor: Opa will ein Pascha sein.“
„Was ist ein Pascha?“, erkundigt sich Pia.
„Ein mächtiger Beamter war das früher. Vor allem in der Türkei und in Ägypten“, erklärt Pit, der in der Schule davon gehört hat. „Aber solche Paschas gibt es dort schon lange nicht mehr.“
„Und energische, strenge Männer, die sich gerne von ihren Frauen bedienen lassen, sollte es auch schon eine Weile nicht mehr geben“, warf Oma ein. „Sie nannte man nämlich auch Pascha. Obwohl“, sie zögerte. „Wenn ich es mir so recht überlege, könnte man manchmal meinen, du bist auch heute noch so etwas wie ein Pascha.“ Sie sah Opa…

Ursprünglichen Post anzeigen 312 weitere Wörter

Osternbesuch der Kinder vom Kindergarten Arche Noah


Frau El Kaamouzi begrüßte die Kinder und ihre Erzieherinnen des Kindergartens Arche Noah. Natürlich wurden auch die Bewohner begrüßt. Sie hatten sich schon sehr auf die Kinder gefreut.


Dann begannen die Kinder mit dem Käferlied.

Ein kleiner Junge begann. Seine Freundin war ein kleines Mädchen. Zusammen tanzten sie einen Ringelreigen.


Es begleitete sie ein Erzieher mit der Gitarre. Die Kinder sangen noch ein paar Bewegungs-Lieder. Sie waren ganz begeistert bei der Sache.

Dann durften die Kinder Ostereier suchen, die die Mitarbeiter des Gerhard-Tersteegen-Hauses versteckt hatten. Es waren ganz besondere, große Schokoladen-Eier von Milka.

Danach gab es eine kurze Pause. Weiter ging’s mit dem gemeinsamen Singen.

Es ist immer wieder schön, wenn uns die Kinder vom Kindergarten Arche Noah besuchen! Sie bringen einfach Leben zu den Bewohnern.


Quelle: pixabay.com