So war’s – Neujahrsbrunch 2017

Wir hatten einen wunderschönen Morgen und Mittag! Der Sozialdienst und die Hauswirtschaft haben sich selbst übertroffen!

Alles begann mit einem kurzen Gottesdienst in der bereits räumlich verkleinerten Kapelle. Pfarrer Fricke-Hein vom NEV führte durch die Andacht und wünschte uns dann noch viel Spaß beim Neujahrsbrunch.

2017-01-29-09-54-45_marked
Hauswirtschaft und Sozialdienst hatten in Speisesaal und im Teil Seminarraum + Kapelle nach Wohnbereich sortiert lange Tische aufgestellt. Für jeden Bewohner gab es einen festen Platz mit Namensschild. Das entspannte die Platzsuche.

2017-01-29-09-51-03_marked
2017-01-29-09-51-17_marked

Gegen 10:30Uhr fingen die Damen der Hauswirtschaft an, das Büfett aufzubauen. Dann verteilten sie an den Tischen erste Häppchen. Sekt, Kaffee und weitere Getränke wurde ausgeschenkt.

Die Verantwortlichen des Neukirchener Erziehungsvereins und Frau el Kaamuzi begrüßten die Bewohner und Gäste. Frau el Kaamuzi sprach in ihrer Stellung als stellvertretende Einrichtungsleitung. Sie beendete ihre Ansprache mit einer chinesischen Kurzgeschichte:

Danach wurde das Büfett eröffnet.
speisenDas Angebot war groß und es wurde immer wieder aufgefüllt. Bis zum Schluss konnte man immer noch von allem bekommen.
Mittlerweile waren auch die Musiker von Funky Butt gekommen und begannen schwungvoll zu spielen. Jazz vom Niederrhein vom Feinsten!
2017-01-29-10-46-31_marked
2017-01-29-10-48-39_marked
2017-01-29-10-48-51_marked
2017-01-29-11-25-57_marked
2017-01-29-11-51-07_marked
Alles in allem war es ein wunderbares Fest!

Die Bewohner danken Frau Faust und Frau Kubens vom Sozialdienst, allen anderen helfenden Händen vom Sozialdienst, dem Hauswirtschaftspersonal und allen anderen helfenden Händen für diese rundum gelungene Veranstaltung!

19 Gedanken zu “So war’s – Neujahrsbrunch 2017

  1. Hallo liebe Katrin,
    der Januar ist fast rum und ich fühle mich heute den ersten Tag fitter, noch nicht zu 100 % aber annähernd 😉 es war doch sehr langwierig. Jetzt muss ich mich erst einmal sortieren und mich einlesen.
    Das was ich hier wieder einmal lese hört sich doch wunderbar an. Es wird viel gemacht und das finde ich richtig gut. Von dem Menü könnte mir auch so Einiges gefallen…. Liebe Grüße an Dich ❤

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Katrin
    danke für deinen Bericht.
    Da war ja schwer was los bei euch.

    Die Jazzband sieht so aus, wie wenn sie noch supertollen alten Dixiland-Jazz spielen können. – Früher bin ich oft gegangen, um solche Gruppen mit ihrer entspannenden Musik hören zu können – aber ich fürchte, dass es so etwas heute praktisch nur noch ganz selten gibt, dabei tut diese Art von Musik der Seele gut ( ganz sicher der meinen ).

    Und eure Karte mit der Speisen-und-Getränkeauswahl – alle Achtung. Da wurde euch richtig etwas geboten. Bewundernswert.

    liebe Grüsse aus Frankreich, gerry

    Gefällt 1 Person

  3. . . . bevor ich es vergesse, liebe Katrin,
    die Geschichte vom alten Mann und dem Pferd ist natürlich ganz speziell – hat mir gefallen.

    Es geht ein bischen in die Richtung, dass wir alle ( die meisten jedenfalls ) uns viel zu schnell eine Meinung bilden, ohne die Tatsachen und Umstände zu kennen.
    Es geht auch in Richtung Vor-Verurteilung . . .

    lg. gerry

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: