Früher Starkstromelektriker

pixabay.com | pixel2013
pixabay.com | pixel2013

Die Berufsbezeichnung Starkstromelektriker gibt es heute gar nicht mehr. Sie wurde abgelöst im Dezember 1972 durch die Stufenausbildung zum Energieanlagenelektroniker. Hier wurde unterschieden ob für Anlagentechnik oder Betriebstechnik. Danach seit 2003 unterscheidet man im Berufsfeld Elektro Berufe in der Energietechnik, der Informations- und Kommunikationstechnik und in der Mechatronik und Automatisierungstechnik.

Doch Herr P. war damals Starkstromelektriker. Er kommt aus einer Familie mit eigenem Elektrogeschäft in Krefeld-Linn. Er hatte fünf Brüder. Der älteste der sechs Söhne übernahm traditionsgemäß das Geschäft. Da Herr P. nicht der älteste war, ließ er sich zum Starkstromelektriker ausbilden und war immer unterwegs, auf Montage im In- und Ausland.

8 Kommentare zu „Früher Starkstromelektriker

  1. So manche alte Berufsbezeichnung klingt einfach netter. Wenn ich daran denke, dass man Pflegekräfte in Pflegefachfrau/-mann umbenennen will, oh mein Gott. Krankenschwester und -fleger, Altenpfleger/in – was ist daran verkehrt? Diese Bezeichnungen bezeichnen die Berufe wenigstens. LG Susanne

Kommentar verfassen