Merkel zollt Pflegekräften großen Respekt

Bundeskanzlerin Merkel liefert immer wieder Beiträge, online-Video-Beiträge zu aktuellen Themen. Vor einer guten Woche, am 17.12.2016, ging es um Pflege, Pflegekräfte. Menschen, die sich für den Pflegeberuf entschieden, verdienten Anerkennung, so die Kanzlerin. Sie erklärt, besonders für Demenzkranke brächten der neue Pflegebegriff und die Einführung der neuen Pflegegrade Verbesserungen. Hier ist das Interview:

18 Gedanken zu “Merkel zollt Pflegekräften großen Respekt

  1. Schön, dass sie das vor den Wahlen endlich mal sagt! Die Sozialverbände und andere engagierte Personen sowie Institutionen haben dieses Lob verdient, denn sie haben für Verbesserungen gesorgt! Und kämpfen ständig weiter! Natürlich für beide Seiten, Pflegekräften und zu Pflegenden.
    Frau Merkel schafft es immer wieder zum richtigen Zeitpunkt, das richtige Blabla zu finden!

    Gefällt 2 Personen

  2. Es wird sich zeigen was an den Änderungen wirklich gut ist-oder auch nicht. Ich sehe da eher die alten Probleme neu auftauchen. Immer noch bekommen die mehr, die am wenigsten Fähigkeiten haben und das ist von fremden Personen anhand von Fragebögen beurteilt und nicht immer gerecht. Ich erinnere mich an einen Jungen mit Muskeldistrophie, der dummerweise noch mit Hilfe in die Wanne kam. Die Tatsache das er älter wurde und größer, das es seiner Mutter jetzt schon übel körperlich zusetzte, das er weiter abbaute… all das und mehr wurde nicht berücksichtigt und das wird sich nicht ändern. Ich weiß von Leuten, die ihre Fähigkeiten niedriger angaben um mehr Geld zu bekommen und ich weiß von Leuten die mehr können wollen und daher versuchen sich weniger hilfsbedürftig hin zu stellen, als sie tatsächlich sind und dann weniger bekommen. Ich weiß das Fremde nicht unbedingt Demenz- vor allem im Anfangsstadium- realistisch beurteilen können und ich weiß das ein Mangel an Pflegekräften nicht durch neue Pflegegrade beseitigt werden kann, denn auch wenn die Kanzlerin ihre letzten Amtstage nutzt um den Pflegekräften Respekt zu zollen, so schüttet sie keine besseren Gehälter aus und ändert nichts an der Situation, dass man mittlerweile einen Job braucht, der einem die laufenden Kosten deckt, statt einem den die Kanzlerin lobt.
    Letztlich werden für die Änderungen Unsummen ausgegeben, aber nicht dort wo es sein sollte und müsste.

    Es liegt vieles im Argen, aber es wird immer nur gestückelt und nie wirklich verbessert

    Gefällt 2 Personen

  3. Sehr nett von der Frau Kanzlerin ^^. Ich hab mir das Interview jetzt zwar nicht angeschaut. Aber….von einem „Frau-Merkel-Sagt-Mal-vor-der-Wahl-Danke“ kann ich mir jetzt auch nichts kaufen. Geschweigenden meine Miete bezahlen.

    Ich hatte da mal irgendwann einen Beitrag gelesen, bei Facebook. Jaja, ich weiß Facebook immer. Ich bin da in einer Gruppe für Heilerziehungspfleger. Da ging es dann irgendwie um einen Beitrag, auch von der Regierung und irgend ner Partei, dass man doch nun Asylanten als Pflegekräfte einsetzten könnte. Weil ja so wenige Fachkräfte nachkommen täten. An und für sich keine schlechte Idee, sofern sie ne anständig Ausbildung, zumindest zum Helfer machen und die Sprache beherrschen, damit sie mit den Bewohnern reden können. Aber, dann gibt es noch die Andere Seite. Würden die Arbeitsbedingungen passen oder zumindest verbessert werden, so wie das Gehalt angemessen sein, für das was die Pflegekräfte leisten, hätte man auch nicht unbedingt einen Fachkräftemangel. Was jetzt natürlich nicht heißen soll, dass ich es für schlecht heiße, sollte ein Flüchtling sich für die Ausbildung in nem Pflegeberuf entscheiden. Ich finde nur, dass für alle anständige Verhältnisse herrschen sollte, damit auch wieder mehr Nachwuchs nachkommt. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s