Spaltet das Internet die Gesellschaft?

deutschemuslima71 ist eine glühende Fürsprecherin des Internets. Ich stimme ihr da voll und ganz zu! Aber lest selbst! (Übrigens lohnt es sich, ihrem Blog zu folgen!)

DeutscheMuslima-dotcom

…lautet heute die  Frage beim Webmaster-Friday.

Nach dem überraschenden Erfolg von Donald Trump bei den US-Wahlen stellen sich viele die Frage, wie es dazu kommen konnte. Offenbar hat sich bei Meinungsmachern und Kommentatoren ein Weltbild etabliert, was nicht mehr mit den tatsächlichen Mehrheitsverhältnissen übereinstimmt. In unseren westlichen, demokratischen Gesellschaften zeigen sich inzwischen viele Risse: Jung gegen Alt, Arm gegen Reich, Gebildet gegen Ungebildet, etc. Nun stellt sich die Frage, ob sich seit einigen Monaten eine weitere Kluft auftut: intellektuell aufgeklärt und realistsich gegen … (ja, was eigentlich?). Sind die Lügen, die schlaue Medien und Intellektuelle Trump nachweisen konnten, aus Sicht seiner Anhänger überhaupt welche? Gibt es große Teile der Bevölkerung, die viel weniger genau und differenziert denken als die aufgeklärten Bildungsbürger?

Ich finde nicht dass sich diese Risse seit dem Internet zeigen, sondern dass die schon immer da waren. Es gab schon immer diejenigen die gern gehetzt haben und jene…

Ursprünglichen Post anzeigen 515 weitere Wörter

15 Gedanken zu “Spaltet das Internet die Gesellschaft?

  1. Ich denke nicht, dass so viele der Trumpwähler weniger klug sind als Gegner. Ich glaube sogar, viele wissen, was für gefährlichen Unsinn der Mann erzählt und mögen das nicht. Aber sie mögen noch viel weniger diejenigen, die sich für klüger und aufgeklärter halten. Klugheit und Aufklärung haben sich in den Augen zu vieler in Arroganz und Überheblichkeit entwickelt. Das Internet bildet die gesellschaftliche Realität schneller und deutlicher ab, ist tatsächlich nur ein Verstärker oder ein Brennglas.

    Gefällt 5 Personen

  2. Leider bedeutet heute, nicht konforme Meinung gleich Hetze! Ich möchte keine Kinderehen, keine Vielwaiberei und keine mittelalterlichen Zustände für Frauen! Die Menschen, die zu uns kommen wollen, möchten doch angeblich die Freiheit und das schöne friedliche Leben hier in Deutschland oder auch Europa genießen! Wenn die freiheitliche und demokratische Lebensweise so bleiben soll, warum muss man dann vieles Grundgesetzliche ändern und durchsetzen wollen? Und immer mit dem Argument der Religionsfreiheit? Ich bin der Meinung, da muss man jetzt ein klares Signal setzen, eben um den Frieden und die Immigration zu gewährleisten. Und es gibt soviele vernünftige Flüchtlinge und Immigranten, die sogar der selben Meinung sind! Ein offener Dialog mit Pro und Kontra muss doch möglich sein ohne als Rechtsradikal diffamiert zu werden!

    LG Babsi

    Gefällt mir

    • Nun Babsi, diese Schlagworte: Kinderehen,Vielweiberei… das wird genutzt um Stimmungen zu machen. Deutschland hat Kinderschänder, Das ist nicht mal eine Ehe und die Opfer, sofern sie leben bleiben sind den Rest ihres Lebens Leidtragende. Vielweiberei: Weißt du nicht wie viele Fremdgehen bei den Deutschen?. Besonders übel trifft es meist Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wenn dann Paparazzi dafür Sorgen das Menschen aus der Zeitung oder dem Fernsehen erfahren, das der Partner kein Geschäftsessen hat, keine Diebnstreise,… sondern mit jemand anderem in den Betten wälzt. Das ist alles deutscher Alltag, wird aber gern tabuisiert und dann stürzt man sich auf eine Minderheit von Minderheiten und empört sich darüber das dort offiziell und ehrlich gelebt wird was in D täglich üblich ist, Bei so vielen und auch bei Politikern, die dies zur Stimmungsmache nutzen während so manch einer gerade von denen mit der Sekretärin erwischt wurde, oder…
      Wer wirklich glaubt das Kinderehen üblich sind hat noch nicht verstanden wie Meinungsbildung und Propaganda funktioniert und wenn medial ausgeschlachtet wird, das von den Flüchtlingen einige Teenager verheiratet sind, dann darf man nicht vergessen das diese Teens nicht erzogen werden wie hier wo jeder erst mal jahrelang rumprobiert, sondern sie werden so erzogen das Ehe für sie eine verantwortungsvolle und selbstverständliche Angelegenheit ist.
      Freiheit ist: nicht damit rechnen zu müsen das der Partner einen betrügt. Freiheit ist: wenn mein Kind nicht entführt und gegen seinen Willen vergewaltgt wird.

      Gefällt 1 Person

  3. Ich denke auch nicht, dass das Internet „spaltet“. Das Phänomen „Trump“, „AfD“ ist ja, dass Leute aller Couleur der etablierten Politik zeigen wollen, „dass es so nicht geht“ – und dann erstaunt sind, dass so viele das Gleiche denken und machen.
    Das Problem ist, dass nach einer Wahl die Wähler nicht wirklich begeistert sind (Ausnahmen ausgenommen), sondern sogar Wähler, die für Brexit und Trump gestimmt haben, leicht belämmert aus der Wäsche schauen.
    Aber dass diese Wähler „weniger klug sind“ glaube ich trotzdem. Denn man kann sich nicht dahinter verstecken, dass man doch „nur einen Denkzettel verpassen wollte“, und jetzt hoffen, dass alles nicht so schlimm wird

    Gefällt 3 Personen

  4. Eliten, Gelehrte, Richter und Advokaten waren im Nationalsozialismus ganz oben dabei und nach dem Krieg mischten sie ebenfalls ganz oben mit! Soviel zu den gebildeten Eliten! Schon alleine immer von ungebildeten zu reden finde ich sehr arrogant! Die Geschäfte mit dem Krieg machen hauptsächlich die Gebildeten! Wer klug ist lässt sich, unabhängig von Bildung, nicht instrumentalisieren.

    Gefällt 1 Person

    • Richtig, sie waren ganz oben, aber das Fußvolk waren eben die ungebildeten. das kann man auch jetzt bei den rechten beobachten. Während die Anführer meist studiert haben und genau wissen was sie tun, sind es die vorwiegend Ungebildeten, die die vorgegebenen Parolen grölen und diese Leute unterstützen, ihnen alles glauben und Gewalt gegen Minderheiten für eine gute und gerechte Sache halten

      Gefällt mir

  5. Das Internet ist so, wie die Menschen, die sich darin bewegen, vorausgesetzt, sie sind authentisch und ehrlich.
    Es ist feige, zu denken, im geschützten Raum zu sein.
    Es ist feige, das von sich zu geben, wozu man sich im realen Leben nicht traut.
    Es ist feige, zu hetzen, zu verfälschen und Propaganda zu betreiben.
    Gerade unser Land und seine Geschichte sollte da sehr vorsichtig sein.

    Wenn ich im Internet so bin, wie im wahren Leben und es nicht miss-brauche, kann es auch keine Bevölkerungsgruppen spalten.

    Gefällt 3 Personen

    • Unterschiedliche Meinungen sind normal. Wir sind nicht immer und überall einer meinung und das ist gut so. Wichtig ist das wir einen gemeinsamen Konsens finden mit dem alle glücklich sind.
      Politik ist nicht einheitlich, aber was wichtig ist: es geht darum die Machtposition zu erlangen und zu erhalten. Dafür läßt man durchaus mal Fünfe gerade sein und man betreibt Werbung. Stimmenfang, Meinungsmache, Propaganda,.. Alles üblich und legitim um Stimmen zu bekommen und wenn dann das Ziel erreicht ist, schaun wir was bleibt.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s