Frau Tonaris Freitagsklingeln #41

Seit geraumer Zeit lädt Frau Tonari zum Freitagsklingeln ein.

Freitag nach eins

Ich lasse es mir nicht nehmen, jedes Mal mitzumachen. Dazu muss ich nicht mal mehr selber radfahren. Mir reichen meine Streifzüge mit Smartphone durch Krefelds Innenstadt.

Dieses Mal hatte ich sogar beim Fotografieren ganz ehrenwerte Unterstützung. Die Polizei höchstpersönlich war mein Freund und Helfer! *ggg*

Ich kam am Mittwoch an einer wirklich schönen Klingel vorbei. Allerdings war das Motiv für mich im wahrsten Sinne der Bedeutung unerreichbar. Das Rad muss einer sehr großen ( = langen ) Person gehört haben. *seufz*

Also setzte ich mich erst einmal mit meinem soeben erstandenen Eishörnchen an einen Wind-geschützten Platz in die Sonne und beobachtete das Stadtleben. Und was sah ich? Erst fuhren nach und nach 3… 4 blau/silberne Polizeiwagen an mir vorbei (mitten in der Fußgängerzone!). Dann kam ein grün/weißer Polizei-Bulli. Dem entstiegen nach und nach 3 Polizisten. Als der vierte ausstieg und sich nicht vom Auto weg bewegte, fuhr ich mit dem E-Rolli zu ihm hin.

Ich erzählte ihm, dass ich blogge und Freitags an einem Projekt mitmache, das sich „Freitagsklingeln“ nennt. Ich habe eine schöne dort drüben entdeckt (direkt vor dem Auto), könne sie aber nicht fotografierten, da ich als Rolli-Fahrer nicht nah genug heran käme. Ob er mit meinem Smartphone ein Bild für mich machen könne.

Also haben wir mein heutiges Bild der Polizei zu verdanken!

2016-10-05-16-50-15

(c) Katrin – musikhai

Aber das mit der Bild-Schärfe üben wir noch etwas! 😉

Frau Tonari

14 Gedanken zu “Frau Tonaris Freitagsklingeln #41

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s