Vater UNSER.

Ich habe dieses Gedicht über einen Reblog der Freiedenkerin https://freidenkerin.com/ gefunden. Mir als Christin (Betonung auf dem ersten i) ist das ‚Vater unser‘ von Ewald Eden sehr passend in unserer momentan sehr turbulentenZeit erschienen. Ein tolles Gedicht, das zum Nachdenken anregt.

UNSER WORThaus

architecture-20787_640

.

Vater unser,
der Du bist im Himmel
so trauen sie sich zu sagen
die Mächtigen hier unten im Erdengewimmel
die Mächtigen, die um seine Meinung nicht fragen
wenn sie vernichten und wenn sie töten
wenn sie ihr schreckliches Werk verrichten
ohne dabei vor Scham zu erröten

Geheiligt werde Dein Name
erklingt es aus ihren schartigen Kehlen
wird reklamiert wie Seifenreklame
wenn sie lächelnd den Mord an Völkern befehlen

Dein Reich komme
klingt es wie Stöße aus Himmelstrompeten
wenn sie wie scheinbar ergebene Fromme
das Recht auf Leben mit Füßen getreten

Dein Wille geschehe, wie im Himmel, also auch auf Erden
hört man sie lauthals verkünden
nie hört man die Frage
was soll aus all den Opfern denn werden
den Opfern der menschlichen Sünden

Unser täglich’ Brot gib uns heute
bitten sie fordernd mit randvollem Munde
mit Händen die triefen von blutiger Beute
die sie geschlagen in weltweiter Runde

Und…

Ursprünglichen Post anzeigen 181 weitere Wörter

14 Gedanken zu “Vater UNSER.

  1. ich hatte es auch schon gelesen, es hat mich auch sehr berührt. Ich habe E. Eden durch Christins Blog kennengelernt.
    Christins Gedichte sind auch etwas sehr Besonderes, sie hat eine Art, Dinge so zart auszudrücken….toll, dass Du die beiden hier vorstellst!

    Gefällt 1 Person

  2. Ich weiß, wie es gemeint ist
    Ich verstehe, was es ausdrücken will
    Und doch mag ich es nicht
    Das Vater Unser ist mehr als Worte
    Ganz abgesehen von der Bedeutung dieser Worte verbindet es den, der es spricht – auf die gleiche Weise wie buddhistische oder hinduistische Mantras oder auch die erste Sure des Koran – mit allen Menschen, die es je gesprochen haben
    Spüren tut man das ganz deutlich in Gottesdiensten, wenn im Vater Unser die Gemeinde zur Gemeinde wird – vollkommen unabhängig davon, ob du den leiden kannst oder nicht, der neben dir sitzt
    Ja – Es gibt die Heuchler – unter den Christen wie überall
    Und doch sind es Heilige Worte indem sie den einzig wichtigen Zweck erfüllen:
    Uns erkennen, wahr-nehmen zu lassen,
    dass wir EINE Familie sind – Familie Mensch
    Deshalb mag ich es nicht, diese Worte so zu verwenden
    Das ist etwas, was ich nicht logisch denke, sondern empfinde, in allen Fasern meines Seins, wenn ich oben das lese.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s