Frühstück am voll besetzten Tisch

Gestern Morgen war mein Tisch unten im Speisesaal voll besetzt. Frau Ga. kommt zum Frühstück nie nach unten. Dafür ist Frau K.s Tochter immer wieder zum Frühstück bei uns und sitzt dann auf Frau Ga.s Platz.

Gestern erzählte sie uns, dass sie nun für zwei Wochen nicht kommt. Sie pflegt die Wohnung und die Katzen von Verwandten, die in Urlaub fahren.

Am härtesten trifft das immer Frau K.. Ihre Tochter hilft ihr doch eine ganze Menge. Mutter und Tochter hängen sehr aneinander. So hat mir die Tochter auch ihre Handy-Nummer gegeben und mich inständig gebeten, sie sofort anzurufen, wenn es ihrer Mutter nicht gut gehe.

Die Stimmung am Tisch drohte ins traurige zu kippen. Damit meine liebe Frau K. nicht traurig wurde, versuchte ich das ganze aufzuheitern.

„Na ja, wenn sie meint, sie müsse uns verlassen… dann haben wir endlich unsere Ruhe!“, sagte ich lässig zu meiner Nachbarin.

„Ja. Genau!“, meinte Frau K. mit gespielter Coolness.

„Wenn ich da ankomme, dann muss ich erst mal kochen. Was mache ich denn? Ach ja, Frikandeln… und Krautsalat…“, die Tochter war ganz in Gedanken versunken, plante ihren Einsatz in der Fremde.

Patat met.jpg
By No machine-readable author provided. Kliek assumed (based on copyright claims). – No machine-readable source provided. Own work assumed (based on copyright claims)., CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1149459

„Oh ja“, sagte ich zu Frau K., „Frikandeln mögen wir auch!!!“

„Und ob!!!“, trumpfte Frau K. auf.

Frikandeln sind bei uns auch als Fleischrollen bekannt und sind eine Fastfood-Spezialität aus den Niederlanden (oder Belgien oder Nordfrankreich). Sie erinnern ein wenig an Bratwürste und sind sehr pikant / scharf. Sie werden meist mit viel Mayo und Ketschup serviert. Außerdem gehört eine kräftige Portion Zwiebeln dazu.

„Na dann ist ja klar was wir tun werden!“, sagte ich zu Frau K., „Am. muss mehr kochen, denn wir kommen auch!“

„Au ja!“, Frau K. war begeistert.

„Wenn das meine Wohnung wäre, sofort. Aber es ist nicht meine und daher kann ich das nicht machen“, Am. fühlte sich ganz in die Enge getrieben. Sie tat mir fast ein wenig Leid. Aber meine erste Treue galt Frau K.. Und so musste die Tochter da jetzt durch.

„Also“, sagte ich und blickte in die Runde, „wir machen einen Ausflug!“

„Oh ja, einen Ausflug!“, Frau St. war ganz angetan von der Idee.

„Frikandeln wollte ich schon immer mal wieder essen“, war U.s Meinung.

„Prima Idee! Mit Zwiebeln! Und Krautsalat!“, A. lief schon das Wasser im Munde zusammen. Männer!

„Wie wollt ihr denn da hin kommen?“ fragte die Tochter von Frau K..

„Och, wir fragen Ch. ob sie uns fährt!“, sagte ich ganz lässig und deutete auf die Hauswirtschafterin.

„Ich??? Nö…“, sagte Ch..

„Wieso? Sie haben doch ein Auto, oder?“

„Na klar!“, erwiderte sie.

„Und außerdem gibt’s was zu essen!“, träumte A.

Nachdem Ch. hörte, dass es auch Nudelsalat geben werde, ließ sie sich umstimmen. Nudelsalat ist nämlich ihr Lieblingssalat!

„Ha! Die Wohnung ist aber im 2. Stock! Ohne Aufzug!“, trumpfte die Tochter auf, „Da kommt Mutti niemals hoch!“

„Dann essen wir draußen!“, sagte ich ganz bestimmt. Frau K. sank nämlich schon ganz enttäuscht zusammen. Doch nun richtete sie sich wieder auf!

Unsere Tischfamilie auf großer Fahrt! 😀

13 Gedanken zu “Frühstück am voll besetzten Tisch

  1. Hier hat es sich ein wenig abgekühlt und ich sitze im Sessel, und grüble so vor mir hin. Was koche ich heute, jeden Tag die gleiche Frage. Na dann, schau mal was im Kühlschrank ist, dachte ich. Also hoch mit mir, aber vorher noch eben in den Laptop blicken. Frikadellen stand da, natürlich, das ist es. Ich mache Möhrensalat dazu und Stampfkartoffeln. Mein Tag ist gerettet. Der Zeitaufwand ist auch gering und ich kann ein paar mehr braten. Kalt schmecken sie auch. Ich legte mich entspannt zurück. Na, da siehste mal, manchmal lösen sich Probleme wie von selbst (fast).
    Damit kann ich heute bei meinen Mann punkten. Für ihn, wenn ich sie nach seinem Geschmack mache, eine positive Kindheitserinnerung. Ich sag ja, Glück muss man haben . Danke Katrin einen schönen Tag. Monika

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s