Geschmeidige Lippen

Frauen und Lippenpflege, das gehört zusammen. Da spielt auch das Alter der Frau keine Rolle. Das kann man auch hier im Altenheim feststellen.

lip-gloss-151266_1280

pixabay.com

Es fängt bei der reinen Pflege der Lippen an. Dadurch, dass es hier immer sehr warm in den Räumen ist (die Senioren frieren schnell), trocknet die Haut schnell aus. Da die Haut der Lippen weder über eine Hornschicht noch über Talgdrüsen verfügt und dazu sehr dünn ist, ist sie sehr empfindlich.

Doch auch der Lippenstift zum Schminken wird hier durchaus eingesetzt. „Die Konkurrenz schläft nicht!“ heißt es nicht nur bei jungen Leuten! 😀 Das habe ich durchaus schon bei uns im Heim gehört.

Bewohner in einem Pflegeheim zu sein, heißt noch lange nicht, dass man nur auf das Lebensende hier wartet. Viele Bewohner leben eine lange Zeit hier. Für sie/uns ist das Gerhard-Tersteegen-Haus eine Heimat.

Man merkt allerdings, dass viele der betagten Bewohner aus einer anderen Zeit stammen. „Uut nix wat maake!“ und „Man kann das doch nicht einfach wegschmeißen!“ prägt sie.

Daher benutzt Frau M. zur Lippenpflege auch jeden Morgen das Papier der abgepackten Butter, nachdem sie diese auf ihr Brötchen geschmiert hat.

2016-07-02 09.44.49-2

„Ich habe noch nie etwas anderes für die Lippenpflege benutzt!“, sagt sie stolz, „Das funktioniert hervorragend!“

14 Gedanken zu “Geschmeidige Lippen

  1. …. ich üb mich grad in beweglichen Bildchen, in Kommentaren weiß man aber nie so genaus, ob’s klappt – die Spannung steigt….

    Das is eine gute Idee mit der Butter 🙂 – leider ess ich keine Butte 😦 😆

    Sowieso sollte man die gesamte Wegwerf-Gesellschaft mal für ein paar Monate irgendwo einsperren, wo sie mit dem Nötigsten auskommen müssten….

    Hab einen guten Sonntag 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Wenn man aufmerksam genug ist, kann man viel lernen von den Erfahrungen anderer.
    Vor allem die Zeiten der Not sind so weit aus unserem eigenen Erleben entfernt, dass wir uns vieles gar nicht mehr vorstellen können. Und manches davon wäre durchaus sinnvoll, wenn man es wieder aufgreifen würde –gegen den Wegwerftrend.

    Vielen Dank für Deine Anregung dazu!
    Lieben Gruß, M.!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s