Früher Friseuse

Frau V. ist mittlerweile 95 Jahre alt. Sie stammt aus Hannover.

Coat of arms of Hannover.svg
Von Wilhelm Metzig in order by the city of Hannover – 2009-08-22 von ludger1961 (talk) aus PDF [1] extrahiert und bearbeitet
iDer Quelltext dieser SVG-Datei ist valide. Diese Vektorgrafik wurde mit Inkscape erstellt., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1358067

Nach der Schule begann sie eine Ausbildung zur Friseurin. (Die Bezeichnung Friseuse wird heute nur noch in der Umgangssprache gebraucht; die offizielle Berufsbezeichnung lautet Friseurin.). Sie dauerte drei Jahre. Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrzeit wurde sie von dem Salon, in dem sie ihre Ausbildung gemacht hatte, übernommen.

Fotothek df roe-neg 0006279 012 Porträt einer Friseurin
Deutsche Fotothek‎ [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)%5D, via Wikimedia Commons

In der Freizeit ging sie gerne tanzen. Dort traf sie auch ihren zukünftigen Ehemann. Herr V. war Elektriker. Irgendwann sprang dann einfach der Funke über. Sie verliebten sich.

Er kam aus Kevelaer. Anfangs musste Frau V. abends immer wieder zurück nach Hannover. Doch dann heirateten sie und Frau V. zog zu ihrem Mann nach Kevelaer.

Mittlerweile hatte die traurige Geschichte des Dritten Reichs fest Fuß gefasst. Der Zweite Weltkrieg begann. Daher wurde Herr V. zum Krieg eingezogen. Frau V. war also allein in Kevelaer. Da war es gut, dass sie sich gut mit den drei Schwestern ihres Mannes vertrug. So war sie doch nicht so allein.

Als Herr V. aus dem Krieg nach Kevelaer zurück kam, war es an der Zeit die Familie zu vergrößern. Die beiden bekamen zwei Kinder, einen Sohn und eine Tochter.

Als der Sohn erwachsen war, baute er in Krefeld ein Haus. Seine Eltern konnten, als sie das Rentenalter erreicht hatten, zu ihm ziehen. So kamen sie nach Krefeld.

 

7 Gedanken zu “Früher Friseuse

  1. Wir haben ein ganz gutes Wohn-System – Mietwohnungen aber im gleichen Haus, seit ich in meine Heimat zurück gekehrt bin – und seit dem gab es verschiedene Phasen – wer wem hilft.
    Inzwischen ist nur noch mein Vater übrig und zur Zeit, wo ich nich so kann, ist er wieder dran …. bin heilfroh, dass ich ihn hab !
    Es ist unheimlich viel wert, wenn man in der Familie ein gutes Verhältnis hat !!

    Liebe Grüße Frau V. – Du hast ihr ein Denkmal gesetzt 🙂

    Gefällt 3 Personen

  2. Immer wieder spannend sind Deine Berichte aus dem Leben Deiner Mitbewohnerinnen und Mitbewohner! Aus solchen Erzählungen merkt man, wie anders die Zeiten damals waren. Und durch Deine Idee, dies hier alles aufzuschreiben, bekommen wir das auch zu lesen, das finde ich sehr bereichernd! Herzlichen Dank!

    Einen schönen Abend und
    lieben Gruß, M.!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s