‚Tischmutti‘ Katrin im Einsatz

Vorgestern Morgen machte ich meinem Spitznamen ‚Tischmutti‘ wohl wieder alle Ehre.
Hauswirtschafterin E., eigentlich immer sehr gut organisiert und den Überblick habend, war etwas neben der Spur. Denn als sie früh ihren Dienst antrat, war sie ganz alleine. Für eine einzige Person fällt zu viel Arbeit an. Tabletts für die Wohnbereiche vorbereiten, Brote schmieren UND den ganzen Speisesaal unten eindecken: Tische mit Geschirr und das Büfett mit Speisen.

So passierte es, dass unsere bestellten Körnerbrötchen zum Beispiel nicht am Platz lagen. Bei A. fehlte das Geschirr. Er isst ja in der Woche morgens und mittags nicht unten.

Also sorgte ich dafür, dass die Körnerbrötchen verteilt wurden und dass A. ein Gedeck bekam.

Für die Tochter von Frau K. war gedeckt. Doch sie ist momentan bis auf weiteres abgemeldet.

Dann kam schon A.. Ihm sagte ich, dass er sich erst am Büfett aussuchen sollte, was er frühstücken mochte. In der Zeit, die er dafür benötigte, organisierte ich ein Gedeck für ihn. 😉 Ich bat einfach die vorbeihuschende Auszubildende N. um ein Gedeck für A..

Als nächste kam Frau St.. Doch sie kam nicht alleine. Sie wurde von einer Pflegerin begleitet. Sie sagte, Frau St. sei an dem Morgen nicht gut zurecht und man müsse ihr helfen.

Mittlerweile war eine Hauswirtschftshilfe über die Zeitarbeit gekommen. G. war schon einige Male bei uns und kennt das GTH. Sie ist eine echte Hilfe! Sie fragte Frau St., was sie zum Frühstück wolle. Sie würde es ihr vom Büfett holen. Frau St. aber saß mit geschlossenen  Augen am Tisch und reagierte nicht. Also bestellte ich für sie… das, was sie morgens immer nimmt. Außerdem  goss ich mit meinen etwas unkoordinierten Händen Frau St. Kaffee mit Milch ein, dazu ein Glas Wasser. Ich hatte ganz stark den Verdacht, dass sie zu wenig getrunken hatte. Da kam  schon G. mit den gewünschten Sachen vom Büfett. „Ach ja!“, sagte ich, „und noch Honig!“ Frau St. liebt Honig!

Als nächstes sah ich, wie Frau St. das Butterpäckchen öffnete und die Butter essen wollt. 😯

„Nein! Die Butter gehört aufs Brötchen!“, sagte ich ganz entsetzt, „Aber nehmen sie erst einmal einen Schluck ihres Kaffees. Dann werden Sie wacher.“ Das tat sie. Dann schmierte sie die Butter auf ihr Brötchen.

Als Frau K. beladen an den Tisch gerollt kam, nahm ich ihr erst einmal den vollen Teller ab. Dann sah ich sie an und meinte: „Ich glaube Sie müssen noch mal zurück auf ihr Zimmer. Sonst haben Sie nachher Schwierigkeiten in das Brötchen zu beißen.“ 😉

„Huch!“, war ihre Antwort und sie nahm die Hand vor den Mund. Dann entfernte sie sich ganz flink.

Frau St. schien langsam aufzuwachen. Trotzdem bat ich die Hauswirtschafterin auf Frau St.s Wohnbereich anzurufen und sie abholen zu lassen. Das schien mir sicherer.

Kurze Zeit später erschien Frau K. wieder, um herzhaft in ihr Marmeladenbrötchen zu beißen! 😀

Ich bin gerne Tischmutti! Es gibt mir das Gefühl gebraucht zu werden und etwas sinnvolles zu tun!

pixabay.com

pixabay.com

22 Gedanken zu “‚Tischmutti‘ Katrin im Einsatz

  1. Die Butter gehört auf’s Brötchen – jaaaaaaaa, wenn das immer so einfach wäre 😉

    Bei mir ist zur Zeit auch so ziemlich alles eine Herausforderung, aber mein Kopf funktioniert (na ja, so ziemlich 😆
    Ich hab ein, zwei Probleme mit den Füßen hauptsächlich und den Beinen – es hätte mich aber auch genau so „den Kopf kosten können“ …

    Ja, gut, dass du das machst – für dich und für die anderen 🙂

    Gefällt 3 Personen

  2. Toll, ich habe das Gefühl, du bist da so was wie der Gute Geist, der weiss, wo man anpacken muss. Ich finde es so toll, wie du erzählst. Kann mir vorstellen, wie du mit deiner Liebe (und auch der angebrachten notwendigen Strenge) die Menschen unterstützt, in die Spur bringst, mit ihnen lachst, mit ihnen leidest, mit ihnen lebst.
    Danke, dass es dich für diese Menschen gibt. Und dass du uns an deinem Leben teilhaben lässt

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s