Meine Eltern werden alt – Teil 26

Hanna schreibt so ehrlich, lässt uns an ihren Gefühlen teilhaben. Der ganze Blog über die an Demenz leidenden Eltern ist sehr lesenswert! Diesen Beitrag fand ich besonders ‚echt‘. Man kann sich richtig vorstellen, welche Gefühle die dementen Eltern in den Kindern auslösen. Nicht nur positive, liebevolle. Dieser ehrliche Beitrag hat mich sehr berührt.

12 Kommentare zu „Meine Eltern werden alt – Teil 26

  1. Liebe Sylvia Kling, die Idee ist super. Nur die Umsetzung ganz schwer und sehr teuer. Wenn schon der „Alzheimerblog“ (mit öffentlichen Geldern geführt) eingestellt wird merkt man doch die Wichtigkeit des Themas! Traurig aber wahr!
    Menschen wie Hanna freuen sich m.E. über persönliches Feedback sehr und man kann sie damit eher bestärken.
    Danke fürs Rebloggen Katrin

    1. Hallo Kerstin, das ist mir natürlich bewußt – in diesem „Geschäft“ bin ich zugange. Es ist nur die Frage, wie man es angeht und teuer muss es nicht zwingend sein. Allerdings ist das ein sehr umfangreiches Thema.
      Die Gründe für die Einstellung eines solchen Blogs sind mir nicht bekannt – sicher müsste man sich an anderer Stelle ausführlich darüber unterhalten (es würde hier den Rahmen sprengen). Traurig ist es in der Tat und nicht zu fassen.
      Freundliche Grüße
      Sylvia Kling

      1. Eine sehr interessante Thematik. Sie/Er sollte ein Buch daraus machen. Viele Menschen können mit dieser Authentizität mehr anfangen als mit trockenen Fachbüchern. Sie können sich wiederfinden, sich besser damit identifizieren.

Kommentar verfassen