Eine Unterhaltung zwischen U. und Frau Ga.

Zum Mittagessen ist ‚mein‘ Tisch unten im Speisesaal voll besetzt. Frau Ga. kommt nur zum Mittagessen nach unten. Sie sitzt über Eck in der Nähe von U.. Zwischen den beiden hat sich so etwas wie eine lockere Bekanntschaft entwickelt. Das liegt unter anderem auch daran, dass Frau Ga. sehr leise spricht und U. die einzige ist, die halbwegs versteht, was sie sagt.

Letztens hatten die beiden ein interessantes Gesprächsthema. Es ging um Flüchtlinge. Was U. sagte, konnte ich immer verstehen. Frau Ga.s Bemerkungen musste ich mir meist zusammenreimen obwohl ich die Ohren spitzte wie ein Luchs.

Es war an einem Montag. Montag vormittags findet immer die ‚Zeitungsrunde‘ statt. Dort finden sich Bewohner ein, die Lust haben, sich in lockerer Runde über Themen auszutauschen, die in der Tageszeitung stehen.

Veranstaltungen_0001

Ich habe auch schon einmal daran teilgenommen, als ich noch recht neu im Heim war. Schließlich will man ja alles einmal ausprobieren. Doch für mich ist das schnell zu anstrengend, wenn viele Menschen teilweise gleichzeitig etwas sagen. Da bin ich durch meine Fatigue schnell extrem erschöpft. :-/

An besagtem Montag schien das zentrale Thema wohl ‚Flüchtlinge‘ gewesen zu sein. Die beiden setzten ihren Gedankenaustausch also im Speisesaal fort.

U. sprach sich sehr FÜR die Flüchtlinge aus. Sie war ganz auf der Seite unserer Kanzlerin: ‚Wir schaffen das!‘
Sie war voller Mitgefühl für die Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, um ihr Leben zu retten.

Frau Ga. stammt aus Krefeld, stammt also nicht aus dem Osten (Preußen, Schlesien o.ä. wie viele andere Bewohner). Aber sie lebte während des Zweiten Weltkrieges. In dieser Zeit wurde ihr Heimathaus in Krefeld irgendwann total ausgebombt. Daher mussten sie und ihre Mutter für eine Zeit anderswo untergebracht werden. Sie kamen nach Thüringen. Doch als die Russen näher rückten, flohen sie wieder in den Westen.

Insofern müsste sie eigentlich mehr Verständnis für Flüchtlinge haben.

Aber sie ist ein eigensinniger Dickschädel. 😉

Wenn sie dann da sitzt und spitzbübisch ein Auge zusammenkneift… dann muss man sie einfach mögen! 🙂

Animation: Fünf Fakten gegen Flüchtlingshass

Ein Gedanke zu “Eine Unterhaltung zwischen U. und Frau Ga.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s