Kaffeetrinken und Konzert mit Herrn Tillmanns

Kaffeetrinken und Konzert mit Herrn Tillmanns

Am Mittwoch hatten wir eine musikalische Veranstaltung mit Kaffee, Kuchen und Weihnachtsliedern. Es gibt zwei Männer, die Gitarre spielen und mit den Bewohnern singen. Mittwoch war Hr.Tillmanns da. Er kommt schon fast seit Erstellung des GTH ins Haus. Er weiß genau, was die meisten Bewohner mögen und hat eigene Liederhefte zusammengestellt. Die bringt er mit und verteilt sie an die Bewohner. Vergangenen Mittwoch waren also Weihnachtslieder dran.

Der Speisesaal war gut gefüllt mit Bewohnern, die sich erst Kaffee und Kuchen (wahlweise Kirsch- oder Apfel-Riemchenkuchen) schmecken ließen und dann voll Freude sangen.

13 Gedanken zu “Kaffeetrinken und Konzert mit Herrn Tillmanns

  1. Ich frage mich, wie das wird, wenn meine Generation mal so da sitzt.
    Fangen wir ab einem bestimmen Alter an, zB Blasmusik toll zu finden? Werden wir tatsächlich Weihnachtslieder singen? (Ich kann keinen einzigen Text mehr richtig)
    Oder werden wir bis zu unserem Ableben mit „Last Christmas“ beschallt? Ich weiss gerade nicht, welche Option mir mehr Grauen einjagt. 😉

    Meine Oma hat mir all die deutschen Volkslieder noch beigebracht und würde freudig mitsingen, wenn sie noch lebte. Aber ich habe dazu heute gar keinen Bezug mehr. Ich glaube, ich werde mit 80 oder 90 noch am liebsten U2 hören (die dann ihren 100. schon hinter sich hätten. Aber wer weiss, vlt machen die bis dahin dann auch Blasmusik 😂)
    Danke für deine Einblicke in euren weihnachtlichen Alltag. Das regt mich wirklich zum Nachdenken an.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s